Alle News

Interview mit Bernd Hopp: Auf eine Fusion hinwirken, um die Kräfte zu bündeln

Bernd Hopp aus Offenburg ist neuer Präsident des Verbandes Badischer Gartenbaubetriebe. Im Interview mit der TASPO sprach er einige Aspekte aus der berufsständischen Arbeit in Baden an. Natürlich nicht ausgespart wurde hierbei die viel diskutierte Frage einer Fusion der beiden Gartenbauverbände in Baden und Württemberg. Seit langem wird in Baden-Württemberg über eine mögliche Fusion des Verbands Badischer Gartenbaubetriebe und des Württembergischen Gärtnereiverbandes gesprochen. Erste Schritte in diese Richtung sind erfolgt, zuletzt durch die Zusammenlegung der beiden Mitteilungsblätter. Die Frage, ob von ihm Initiativen zu einer solchen Verbandsfusion ausgehen werden, bejahte Hopp: "Seit ich mich im Verband Badischer Gartenbaubetriebe berufsständisch engagiere, bin ich sehr interessiert, dass die Fusion zustande kommt. Die Gespräche sind auf gutem Weg. Die beiden Verbände müssen sich vereinen. Aber es braucht noch Zeit." Denkbar sei dies möglicherweise zwei Amtszeiten als Präsidenten, also in sechs Jahren.Hopp :" Auf jeden Fall besteht der feste Wunsch! Zusammen mit den Württembergern wären wir ein starker Verband und eine starke Vertretung der Gärtner hier im Süden".