Alle News

„Interzoo.digital“: neue Online-Services für Aussteller

, erstellt von

Wie viele andere Branchenmessen, findet auch die Interzoo in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie ausschließlich als Online-Format statt. Networking und die ansprechende Präsentation ihrer Produkte soll den Ausstellern der Weltleitmesse der internationalen Heimtierbranche dank neuer digitaler Services dennoch möglich sein.

Die digitalen Services waren ursprünglich als Ergänzung zur physischen Messe geplant, Corona-bedingt findet die Interzoo in diesem Jahr nun ausschließlich online statt. Foto: WZF/Jakob Olszewski

Nutzerprofile mit Kontaktmanagement und „Match-Making-Funktion“

Kundenkontakte pflegen, Geschäfte anbahnen und aktuelle Branchentrends diskutieren – das alles soll bei der vom 1. bis 4. Juni stattfindenden Interzoo.digital unter anderem durch das in allen Nutzerprofilen enthaltene Kontaktmanagement und die sogenannte „Match-Making-Funktion“ möglich sein, wie die Veranstalter erklären. Angemeldete Nutzer können damit den Angaben zufolge ihr Beziehungs-Netzwerk sehen, Messekontakte und Anfragen verwalten und neue Kontakte knüpfen. Darüber hinaus beinhalten die neuen digitalen Services erweiterte Ausstellerprofile, in denen Unternehmen ihre Leistungen und Produkte mithilfe von Bildern, Videos und Dokumenten online präsentieren können. Laut der Interzoo-Veranstalterin WZF (Wirtschaftsgemeinschaft Zoologischer Fachbetriebe) können die Produkte zusätzlich auf einer separaten Detail-Seite mit weiterführenden Informationen und gezielten Ansprechpartnern ausgestellt werden, zudem können Unternehmen einen Showroom oder themen- und trendorientierte virtuelle Cafés einrichten. Bei Bedarf stehen daneben exklusive VIP-Rooms für ausgewählte Geschäftspartner zur Verfügung, heißt es.

Fachbesucher gelangen in virtuelle Themen- und Ausstellercafés

Fachbesucher wiederum können direkt vom Eingangsbereich der Online-Plattform zum Ausstellerverzeichnis, zu den virtuellen Themen- und Ausstellercafés, zum Networking-Bereich sowie zum per Livestream oder Video angebotenen Rahmenprogramm der „Interzoo.digital“ gelangen. Aussteller und Produkte können darüber hinaus gezielt über die in der Lobby integrierte Suchfunktion gefunden werden. Bevorzugte Produkte und Unternehmen lassen sich den Veranstaltern zufolge zudem als Favoriten speichern, Ansprechpartner können per Chat oder Video-Call kontaktiert und Messetermine im Online-Kalender organisiert werden. Detaillierte Informationen zu den Servicepaketen, zur Anmeldung und zur Einrichtung der digitalen Messepräsentation sollen Fachbesucher und Aussteller Anfang März vom Interzoo-Team erhalten.

Interzoo.digital soll Präsentation analog zur physischen Veranstaltung ermöglichen

„In diesem herausfordernden Jahr erhalten unsere Interzoo-Aussteller mit der Interzoo.digital die Möglichkeit, ihre Geschäftsideen, Produktinnovationen und Services analog zur physischen Veranstaltung einem internationalen Fachpublikum zu präsentieren“, erklärt Dr. Rowena Arzt, Bereichsleiterin Messen bei der Interzoo-Veranstalterin WZF. Bei dem Online-Format sollen demnach Aussteller und Besucher gleichermaßen von den neuen, digitalen Services profitieren und ihre Geschäftsbeziehungen beleben können. „Mit der kommenden ‚Interzoo.digital‘ kann die Heimtierbranche weltweit starke wirtschaftliche Impulse generieren, neue Trends und Maßstäbe setzen und durch die Diskussion aktueller Themen die Teilnehmer inspirieren.“

Cookie-Popup anzeigen