Alle News

IPM 2013: Landgard stellt sich dem Gespräch mit Kunden und Erzeugern

Die Landgard-Ansprechpartner aus dem Bereich Blumen & Pflanzen stehen interessierten Besuchern der IPM in Essen für Gespräche zur Verfügung. „Wir möchten auf der IPM einen Kommunikationstreffpunkt für Kunden, Erzeuger, und Medienvertreter bieten. Besonders nach dem für uns nicht ganz einfachen Jahr 2012 ist es uns ein Anliegen, unsere Leistungsfähigkeit als führender Vermarkter und Dienstleister in der Branche zu betonen“, so Torsten Brandt, Leiter Unternehmenskommunikation bei Landgard. 

„Als Genossenschaft haben wir einen Vermarktungsauftrag gegenüber unseren Mitgliedern, dem wir in vollem Umfang nachkommen. Jetzt gilt es, das Vertrauensverhältnis auf verschiedenen Ebenen wieder zu stärken. Die IPM ist dabei eine wichtige Plattform, denn hier sind die Wege oft kürzer als im Alltagsgeschäft, wo organisatorische Zwänge einem wichtigen Gespräch manchmal im Weg stehen können“, so Brandt weiter.

Die Intensivierung der Kommunikation mit Erzeugern und Kunden sei eines der Ziele, die für Landgard ganz oben auf der Agenda stehen. Darum hat sich das Unternehmen entschieden, auch in diesem Jahr auf gleicher Standfläche (Halle 1, Stand E21) den persönlichen Gesprächen viel Platz einzuräumen. Auch die Veiling Rhein-Maas wird sich in diesem Jahr auf der Landgard-Fläche präsentieren. Unter dem Motto „Gemeinsam in die Zukunft“ soll über aktuelle Entwicklungen und Trends im Bereich Versteigerung informiert werden.

Messebesucher, die an einem Gespräch mit Vertretern von Landgard auf der IPM interessiert sind, sollten mit ihren bekannten Ansprechpartnern Kontakt aufnehmen und einen Termin vereinbaren oder ihren Wunschtermin mit Gesprächsthema an E-Mail: info(at)landgard.de senden.(ts)