Alle News

IPM 2016: Motivator zu Jahresbeginn

, erstellt von

Die IPM 2016 startet mit der ersten „Traders Night“, einer exklusiven Zusammenkunft von geladenen Gästen, bei der Importeure auf Exporteure treffen. In ansprechendem Ambiente sollen so deutsche Produkte und der europäische Markt zusammengebracht werden. Nicht nur deshalb betrachtet Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Messe Essen, die internationale Ausstellung als Dreh- und Angelscheibe für die gesamte grüne Branche.

1.600 Aussteller aus über 45 Nationen haben sich für die IPM 2016 angemeldet. Foto: Rainer Schimm/Messe Essen

IPM als internationale Kommunikationsplattform

Die IPM sei eine Kommunikationsplattform, auch international, so Kuhrt auf der Vorpressekonferenz in dieser Woche. Insgesamt 1.600 Aussteller aus über 45 Nationen präsentieren dort vom 26. bis 29. Januar einen umfassenden Überblick über ihre Neuheiten und Sortimente. Neben einem gewohnt umfangreichen Rahmenprogramm bekommt erstmals der Faire Handel eine eigene Präsentationsfläche.

Die Messe Essen reagiert damit auf die weiter zunehmende Bedeutung dieses Themas für die grüne Branche. Eine zentrale Rolle nehmen auf der IPM 2016 insbesondere der Faire Handel mit seinen Zertifizierungsmöglichkeiten und verschiedenen Prüfsiegeln ein. Geplant ist demnach eine kompakte Präsentationsfläche für Aussteller, die ihre Produkte bereits mit einem Siegel des Fairen Handels haben zertifizieren lassen.

„International Grower of the Year“-Award erstmals auf der IPM

Ebenfalls neu ist, dass die International Association of Horticultural Producers (AIPH) im Rahmen der IPM 2016 den „International Grower of the Year“-Award vergibt. Mit dem renommierten Preis werden Pflanzenzüchter aus der ganzen Welt in den Kategorien Fertigware, Jungpflanzen und Schnittblumen für ihre herausragenden Leistungen ausgezeichnet. Als weitere Preise werden auf der IPM der Show Your Colours Award und der Indega-IPM-Innovation Award vergeben sowie die besten Neuzüchtungen im Neuheiten-Schaufenster prämiert.

Der Zentralverband Gartenbau (ZVG) präsentiert 2016 wie gewohnt seine Lehrschau in der Green City in Halle 1A. „Gesunde Zierpflanzen – eine Herausforderung an Produktion und Handel!?“ lautet dieses Mal das Thema. Um Berufsnachwuchs wirbt auch im kommenden Jahr wieder der „Tag der Ausbildung“.

Internationale Topfloristen zeigen Trends und Ideen

Trends und Ideen rund um die Floristik gibt es in der Green City wieder im FDF FloristEvent Center zu sehen. Der Fachverband Deutscher Floristen (FDF) hat dazu internationale Topfloristen wie den amtierenden Deutschen Meister Marcel Schulz, Mehmet Yilmaz und Elisabeth Schoenemann eingeladen, die den Bestseller Strauß live in neuen Designs arrangieren. Außerdem geben unter anderem die Teachers of Floristry bei ihrer Show Einblicke in die Philosophie ihrer Lehre.

Mehr zur IPM 2016 finden Sie in der TASPO 46/2015, die am 13. November erscheint.