Alle News

IPM 2016: neues Gewächshaus-System

, erstellt von

Mit dem „Ammerländer Block“ (kurz: ALB) stellt die Poppen Gewächshausbau GmbH & Co. KG (Edewecht) auf der IPM ein Gewächshaus-System in modularer Blockbauweise vor. Erhältlich ist der neue Gewächshaustyp als Spitzdach oder Rundbogen.

Neu im Angebot von Poppen: der „Ammerländer Block“. Foto: Poppen Gewächshausbau

Die Modulbreite reicht Poppen zufolge von acht bis zehn Metern, die sich in Schritten von jeweils einem halben Meter variieren lässt. Der Ständerabstand im Gewächshaus wird mit sechs Metern bei einer maximalen Höhe von vier Metern angegeben. Laut Poppen sind dadurch optimale Bedingungen für den Nutzer gewährleistet.

Poppen Gewächshausbau: flexibel durch eigene Produktion und Konstruktion

Durch die eigene Produktion und Konstruktion stellt Poppen nach eigenen Angaben ein hohes Maß an Flexibilität sicher. Das große Lager wiederum sorge für kurze Lieferzeiten.

Zum Angebot von Poppen Gewächshausbau gehören darüber hinaus hochwertige Foliengewächshäuser von 2,50 bis zwölf Metern Breite in beliebiger Länge – gefertigt aus verzinkten Profilen. Ebenfalls erhältlich sind mehrschiffige Gewächshausvarianten inklusive entsprechenden Dachlüftungssystemen.