Alle News

IPM-Messecup 2014: Kreativität, die Geschichte modelliert

Unter dem Motto „Nun wächst zusammen …“ standen die diesjährigen IPM-Kreativwettbewerbe. Der IPM-Messecup 2014 ging an Julia Erven vom Blumenhaus am Hofgarten in Düsseldorf. Sie inszenierte auch die beste Deko-Topfpflanze. 

Der IPM-Messecup ging an Julia Erven (r.) vom Blumenhaus am Hofgarten in Düsseldorf. Foto: FDF

Den schönsten Strauß gestaltete Mandy Kassulke von Duo Floral in Essen. Den ersten Platz in der Wettbewerbskategorie Gefäßbepflanzung erzielte Andrea Klostermann vom Blumenhaus Ehling in Velen-Ramsdorf. Mit ihrem Werkstück „Zwei Teile Eine Einheit“ nahm sie sich dem historischen Thema an: Mit einem breiten Mauerstreifen in zwei Teile geteilt, blühte dennoch auf beiden Seiten der Pflanzschale das Leben, welches sich heute wieder über die Grenzen hinaus miteinander verbindet.

Den zweiten Platz errang Katharina Janke, Floristik Obendrauf, Graz. Den dritten Platz erreichte ein Team der Einjährigen Fachschule für Produktionsgartenbau der Justus-von-Liebig-Schule aus Hannover-Ahlem.

Der IPM Messe-Cup wird vom Bundesverband Einzelhandelsgärtner (BVE) und dem Fachverband Deutscher Floristen Landesverband Nordrhein-Westfalen (FDF NRW) gemeinsam organisiert und mit der Messe Essen ausgerichtet. Erfreulich ist dabei die rege Beteiligung von Auszubildenden. Unterstützt werden die beiden Verbände von den Förderungsgesellschaften Gartenbau Rheinland und Westfalen-Lippe, der Messe Essen, von der Master Gartenhandgeräte und Zubehör GmbH sowie von Smithers-Oasis. (fdf/zvg)