Alle News

Jubiläum: 100 Jahre Versuchszentrum Gartenbau

, erstellt von

Das Versuchszentrum Gartenbau der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen in Straelen feiert am 16. September sein 100-jähriges Bestehen. Ab morgens um 10 Uhr soll das Fest zum Jubiläum beginnen. Ein zentraler Baustein des Angebots für die Besucher ist die Green-City-Tour.

Das Team des Versuchszentrums Gartenbau in Straelen mit Dr. Anke Schirocki von Agrobusiness Niederrhein (vorn, 4. v. r.) und Andrew Gallik, Leiter Versuchszentrum (r.). Foto: Agrobusiness Niederrhein

Sieben Gartenbau-Betriebe als Tour-Stationen

Hier sind Interessierte eingeladen, sieben Gartenbau-Betriebe rund um Straelen zu besuchen. Neben dem Versuchszentrum Gartenbau Straelen sind das die Betriebe Bosch-Plants, Wans Roses, Gerbera van Megen GbR, Futura Flower Canders & Germes GmbH, BT Gemüse Berghs-Trienekens sowie Paul, Marcel & Jolanda van den Broek GbR. Ausgearbeitet sind eine Fahrradroute und eine Autoroute.

Ein wichtiger Anlaufpunkt mit vielen Angeboten für die Besucher ist auch das Versuchszentrum in Straelen. „Wir wollen die Besucher über den Gartenbau informieren, aber der Spaß der Besucher soll natürlich auch nicht zu kurz kommen“, sagt Andrew Gallik, Leiter des Versuchszentrums in Straelen.

Blumengrüße vom Niederrhein

Die Geschäftsstelle von Agrobusiness Niederrhein hat ihre Büros im Versuchszentrum, weshalb der Verein an diesem Tag auch mitmacht. Dabei fordert Agrobusiness Niederrhein die Besucher auf, Blumengrüße vom Niederrhein zu verschicken. Dafür wird eine Fotobox aufgestellt, über die sich die Besucher kostenfrei mit einem Blumenstrauß ablichten lassen können, um so ihre Liebsten zu Hause zu grüßen.

Der Niederrhein steht für Blumen und Pflanzen, die hier wachsen. Das Versuchszentrum der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen in Straelen unterstützt die niederrheinischen Gärtner mit Wissen rund um die Produkte Zierpflanzen und Gemüse.

Blumen als Thema fürs Jubiläumsfest

„Das Thema Blumen greifen wir am 16. September auf und wünschen uns viele Besucher, die Freude daran haben, Blumengrüße an ihre Liebsten zu schicken“, so Dr. Anke Schirocki, Geschäftsführerin von Agrobusiness Niederrhein.