Alle News

Jugend ist Trauerkultur wichtig

Die Imagekampagne "Es lebe der Friedhof" des Bundes deutscher Friedhofsgärtner (BdF) schaffte es in die Morgenshow des Jugend-Radiosenders BigFM. Eine Woche lang hörten jeden Morgen rund 1,2 Millionen Hörer zu, als sich junge Leute und auch die Moderatoren darüber öffentlich austauschten, wie sie sich ihr späteres Grab vorstellen. Nach einer Woche Sendung standen die Gewinner eines gleichzeitig ausgelobten Gewinnspiels fest: den Hauptpreis einer realen Grabgestaltung gewann eine 18-jährige Frau aus Hessen, deren Mutter vor zwei Jahren bei einem Autounfall ums Leben gekommen war, und die finanziell bisher nicht in der Lage war, das Grab so zu gestalten, wie es sich die Mutter gewünscht hätte. Der BdF wird dies nun Wirklichkeit werden lassen. Die Aktion zeigt, so die einhellige Meinung im BdF, wie enorm wichtig der Friedhof als Ort der Trauer für die Hinterbliebenen ist und dass Trauerkultur auch für junge Menschen nach wie vor eine wesentliche Bedeutung hat. Die Sende-Mitschnitte der Aktion sind auf der Webseite www.es-lebe-der-friedhof.de eingestellt.