Junge Landschaftsgärtner vor Karrierestart

Veröffentlichungsdatum:

Ein Teil der jungen Landschaftsgärtner, die jetzt in Wiesbaden ihre Ausbildung im GaLaBau erfolgreich abgeschlossen haben. Foto: FGL Hessen-Thüringen

Mit der erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung fällt für 26 frischgebackene Landschaftsgärtner in Wiesbaden jetzt der Startschuss für die weitere berufliche Laufbahn.

Landschaftsgärtner in Wiesbaden feierlich verabschiedet

Ihnen stünden nun verschiedene Möglichkeiten der Weiterbildung und Qualifizierung offen, wie Johannes Ehlers, Regionalpräsident Südhessen im Fachverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Hessen-Thüringen, bei der feierlichen Verabschiedung der jungen Landschaftsgärtner in der Louise-Schröder-Berufsschule in Wiesbaden deutlich machte.

So könnten die neuen Fachkräfte etwa die Meister- und Technikerschulen im GaLaBau besuchen, „die sich aus berufsständischer Sicht in den letzten Jahren prächtig entwickelt haben“, wie Ehlers erklärte. Besonders lobend erwähnte er in diesem Zusammenhang die GaLaBau-Meisterschule in Hanau, „die durch ihren praxisorientierten Unterricht eine zukunftsweisende Fortbildungsmaßnahme bietet“, so Ehlers.

Verschiedene Seminar- und Weiterbildungsangebote für junge Landschaftsgärtner

Ebenfalls an Herz legte der FGL-Regionalpräsident den jungen Landschaftsgärtnern, sich die verschiedenen Angebote der Bildungsstätte Gartenbau in Grünberg anzusehen. Und auch die Gartenakademie des Landes Hessen, die Arbeitsgemeinschaft der Junggärtner und die grünen Verbände würden eine Vielzahl von Weiterbildungsmöglichkeiten und Seminaren anbieten.

Wie Ehlers in seiner Rede betonte, hätten die jungen Landschaftsgärtner in ihrer Ausbildung „einen der schönsten und vielseitigsten Berufe erlernt“. Auf diesem Fundament gelte es nun aufzubauen und „weitere Schritte folgen zu lassen“, so der FGL-Regionalpräsident.

Cookie-Popup anzeigen