Alle News

Kaltnebelgerät: Eine einfache Steckdose genügt

Mit einem neuen Kaltnebelgerät kommt Igeba Gerätebau (Weitnau) auf den Markt. Liefen die bisherigen Kaltnebelgeräte mit Stark- oder Drehstrommotor, so treibt den Igeba Unipro 5 jetzt ein 230-Volt-Wechselmotor an. Eine Standardsteckdose mit 16 Ampere Absicherung genüge und das bei gleicher Leistung. Außerdem habe das Unternehmen bei der Auswahl der Bauteile und Materialien besonders darauf geachtet, dass auch aggressive Substanzen vernebelt werden können und das Material nicht angreifen. Gerade beim Vernebeln von Säuren sei die Materialbeschaffenheit und -beständigkeit von höchster Bedeutung. Das neue ULV-Kaltnebelgerät lasse sich universell einsetzen zur Schädlingsbekämpfung, Desinfektion, im Pflanzen- und Vorratsschutz. Es arbeite nach dem Ultra Low Volume-Verfahren (ULV). Das bedeute, dass die geringste Aufwandmenge pro Fläche, die nötig ist, um eine effektive wirtschaftliche Behandlung zu erzielen, zum Einsatz komme. Damit sei das Gerät sparsam im Umgang mit Bioziden.