Alle News

Kammer zentriert auf drei Aufgaben und Standorte

Eine Dreiteilung hat sich die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen als Ziel für den Gartenbau gesetzt. Darüber haben Präsidium und Direktor der Landwirtschaftskammer sowie die NRW-Gartenbauverbände ihr Einverständnis erzielt, berichtete Heinrich Hiep, Präsident des Landesverbandes Gartenbau Rheinland, vergangene Woche in Meerbusch. Demnach sollen auf der Grundlage eines neuen Kammergutachtens zur Struktur und Finanzierung folgende Ziele gelten: Straelen wird gemeinsam mit der Außenstelle für den Bioanbau in Köln-Auweiler Zentrum des Versuchswesens Gartenbau. Essen wird Zentrum der Fachschule. Münster-Wolbeck mit Warendorf wird Zentrum für die Überbetriebliche Ausbildung (ÜA) im Gartenbau. An die Landesregierung ging die Forderung, neben der Schule sowohl das Versuchswesen als auch das Beratungswesen finanziell zu unterstützen. Landwirtschaftsminister Eckhard Uhlenberg teile diese Auffassung, so Hiep.