Alle News

Karl Zwermann feierlich verabschiedet: Viel Lob für den "Präsidenten zum Anfassen"

"Es war nie die Macht, die mir wichtig war an dem Amt, sondern dass ich den Menschen diente. Dank an alle, die mir heute diesen wunderbaren Abend bescherten und mich so feierlich geehrt haben." Karl Zwermann zeigte sich äußerst gerührt von den vielen Dankesworten anlässlich seiner offiziellen Verabschiedung am 14. Dezember. Im Haus der Land- und Ernährungswirtschaft in Berlin bereitete ihm der Zentralverband Gartenbau (ZVG), dessen Präsident er 15 Jahre lang war, eine feierliche Ehrung.

Zu den rund 300 Gästen zählten Prominente aus Wirtschaft und Politik, Freunde und Förderer des Gartenbaus, die seinen Weg begleitet hatten und ihm für seine Verdienste mit sehr persönlichen Worten dankten.

Ministerialdirektor Dr. Jörg Wendisch sprach an Stelle des erkrankten parlamentarischen Staatssekretärs Dr. Peter Paziorek ein Grußwort. Darin dankte er für Zwermanns Engagement während der Amtszeit von Bundeslandwirtschaftsminister Horst Seehofer (CSU). Zwermann habe sich mit viel Verhandlungsgeschick und großem Einsatz für den Berufsstand eingesetzt.

Die ehemalige Verbraucherschutzministerin Renate Künast (Bündnis90/ Die Grünen) war persönlich zum Empfang erschienen und blickte in sehr persönlichen Worten auf die Begegnungen mit dem Gartenbau-Präsidenten zurück. Mit einem Augenzwinkern hob sie ab auf dessen Strategie, nach einem Plausch noch schnell Überzeugungsarbeit zu leisten, immer mit vereinnahmendem Charme: "Danke dafür, dass ich von Ihrer Taktik lernen durfte."

Waldemar Kleinschmidt, seinerzeit Oberbürgermeister von Cottbus und über die Bundesgartenschau-Arbeit mit dem jetzigen ZVG-Ehrenpräsidenten Zwermann eng verbunden, sprach stellvertretend für die Bundesgartenschaustädte und betonte, dass er Zwermanns Weitsicht schätze, die den Gartenschaustädten nachhaltige Vorteile und Lebensqualität verschafft hätten.

Eine überraschende Ehrung wurde dem 66-jährigen Karl Zwermann durch den Deutschen Bauernverband (DBV) zuteil. Präsident Gerd Sonnleitner würdigte den ehemaligen Amtskollegen mit der Andreas-Hermes-Medaille, der höchsten Auszeichnung des DBV.

Die Laudatio im Namen des Zentralverbandes Gartenbau hielt Bernd Werner, langjähriger Vizepräsident des ZVG. Werner freute sich, im "Haus der grünen Verbände", das auch Zwermann mit vorbereitet hatte, diese Laudatio halten zu dürfen. Er betonte als eine der herausragenden Fähigkeiten von Zwermann "das offene und direkte Zugehen auf Menschen", das dem Verband half, "viele Politiker und für die Gesellschaft Verantwortung Tragende für die Anliegen unseres Berufsstandes zu interessieren." Der jetzige ZVG-Präsident Heinz Herker ehrte Karl Zwermann abschließend im Namen des deutschen Gartenbaus mit der höchstmöglichen Auszeichnung des Dachverbandes, der Großen Ehrenmedaille in Gold mit Brillanten. Herker dankte seinem Amtsvorgänger damit für seinen unermüdlichen Einsatz im Dienste des Zentralverbandes Gartenbau