Alle News

89 Gärtner aus Mittelfranken in Nürnberg freigesprochen

89 Gärtner aus Mittelfranken wurden am 24. Juli im Berufsförderungswerk Nürnberg von den Pflichten ihrer Ausbildung freigesprochen, informiert das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Fürth. Sie absolvierten nach zwei- bis dreijähriger Ausbildungszeit erfolgreich die Abschlussprüfung zum Gärtner in den Fachrichtungen Garten- und Landschaftsbau, Zierpflanzenbau, Gemüsebau, Baumschule, Stauden- und Friedhofsgärtnerei. 

Die zuständige Stelle für die Ausbildung vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Fürth gratulierte den frischgebackenen Gärtnern mit zahlreichen Vertretern der berufsständischen Verbände.

Der fränkische Kabarettist Klaus Karl Kraus führte mit fränkischem Witz durch das Programm und befragte die jungen Absolventen, wie sie ihre Ausbildungszeit erlebt hätten und was sie als nächstes beruflich vorhaben: Die letzten Jahre wären interessant und abwechslungsreich gewesen, war der einhellige Kommentar vieler Gärtner. Die meisten wollen zunächst berufliche Praxis sammeln und anschließend eventuell eine Weiterbildung zum Meister oder Techniker beziehungsweise ein Studium beginnen. (aelf)