Alle News

Kaufrausch nach dem „Dresdner Frühling“

? Der Hunger nach Blumen, Farben, Musik und Kunst lockte sage und schreibe 29680 Besucher in die Ausstellung „Dresdner Frühling 2006“ ins Palais des Großen Gartens der sächsischen Landeshauptstadt. „Eine bessere Darstellung und Anerkennung des Berufsstandes konnten wir uns nicht wünschen“, sagte der Präsident des Landesverbandes Gartenbau Sachsen, Winfried Kaiser, gegenüber der TASPO. Der Verband hatte die Schirmherrschaft und große Teile der Logistik übernommen. 41 Gartenbaubetriebe beteiligten sich an der großen Schau, die wegen des riesigen Besucheransturms um drei Tage verlängert wurde. Einen hervorragenden Besuch verzeichneten auch die zehn Abendveranstaltungen, deren Inhalte sich mehr oder weniger um die Blume drehten. „Die Leute saßen oft noch bis nach 22 Uhr beisammen“, sagte Klaus Hoffmann, ehemaliger Betriebsleiter der Elsner Pac Jungpflanzen GbR und Beauftragter des Landesverbandes für die Schau. Nun hoffen die beteiligten Gärtner, dass sich viele der Besucher ordentlich Appetit holten und nun nach Ausbruch des Frühlings in die Gärtnereien stürmen.