Alle News

Gefahren aus dem WWW

Das Internet bietet vielfältige Möglichkeiten zum weltweiten Kommunizieren. Vielen dient es als Informationsquelle, Kommunikationsplattform oder virtueller Markt- und Handelsplatz.

Jedoch laut einer Umfrage von Bitkom (der Verband des IT-, Telekommunikations- und Neue-Medien-Branche, vertritt 1.300 Unternehmen und repräsentiert 90 Prozent des deutschen ITK-Marktes) zur Kriminalität im Internet, gaben je ungefähr 40 von 100 Befragten an, bereits unliebsame Erfahrungen im weltweiten Datennetz gemacht zu haben. Hierbei dominiere die Infizierung des Computers mit Schadprogrammen. Immerhin fast jeder Zehnte der Umfrage sei von einem Geschäftspartner betrogen worden. Das Ausspionieren von Zugangsdaten, Spamversand im Namen des Nutzers und finanzieller Schaden entstanden durch Datendiebstahl, seien weitere kriminelle Gefahren.

Sei es in der digitalen Welt oder im Gartenbau, Viren begegnet man am besten mit vorbeugenden Maßnahmen. Computer lassen sich wirksam gegen viele Risiken schützen (Spamfilter, Firewall, Virenscanprogramme). Ist es dennoch zu spät, sollte die Devise lauten: erkennen, bestimmen und individuell bekämpfen.