Alle News

Kettler-Erbin tödlich verunglückt

, erstellt von

Karin Kettler, Erbin des gleichnamigen Gartenmöbel- und Sportgeräte-Herstellers, ist nach einem tragischen Verkehrsunfall ihren schweren Verletzungen erlegen und Medienberichten zufolge am vergangenen Freitag in der Unfallklinik Dortmund verstorben.

Das Kettler-Werk in Ense-Parsit. Foto: Kettler

Auto überschlägt sich nach Zusammenstoß mit Dachs mehrfach

Das Unglück hatte sich bereits eine Woche zuvor ereignet. Laut Polizeibericht war die 57-Jährige am Abend des 24. Februar mit ihrem BMW auf der B516 in Richtung Ense unterwegs, als ihr auf Höhe der Einmündung nach Bittingen vermutlich ein Dachs vors Auto lief. Durch den Zusammenprall kam Kettler von der Straße ab und überschlug sich mehrmals mit ihrem Fahrzeug.

Lebensgefährlich verletzt, mussten Einsatzkräfte der Feuerwehr Kettler aus ihrem BMW bergen. Ein Rettungshubschrauber brachte die Verunglückte anschließend in die Dortmunder Unfallklinik, wo sie am vergangenen Freitag verstarb.

Kettler hat Firma während der Insolvenz mit Privatvermögen unterstützt

Wie unter anderem die Westfalenpost berichtet, hatte die Tochter von Firmengründer Heinz Kettler den in finanzielle Schieflage geratenen Gartenmöbel- und Sportgerätehersteller während der Insolvenzphase unterstützt – nicht zuletzt durch ihr Privatvermögen. Im vergangenen Jahr hatte sich die 57-Jährige nach abgeschlossener Insolvenz aus dem operativen Firmengeschäft zurückgezogen.