Alle News

Kiwigold' mit gelbem Fruchtfleisch

Zu den wichtigsten Pflanzen bei Häberli zählen schon seit vielen Jahren die Kiwis. Zahlreiche Sorten sind heute erhältlich. Doch ist darauf zu achten, dass es zwei verschiedene Arten gibt. Die großfruchtigen, delikaten Sorten zählen zu den Actinidia deliciosa. Sie sind in erster Linie für den Anbau in geschützten Lagen bis 550 Meter geeignet.

Überwiegend rein weibliche Sorten sind im Handel. Die Sorte 'Starella' ist besonders gut unserem mitteleuropäischen Klima angepasst. An günstigen Standorten kann nach etwa drei bis fünf Jahren mit einer Ernte von 250 Früchten pro Pflanze gerechnet werden. Bei rein weiblichen Sorten muss immer eine männliche Sorte dazu gepflanzt werden. Hier empfiehlt Häberli die Sorte 'Matua'. Eine neuere Sorte unter den Actinidia deliciosa ist 'Kiwigold'. Sie zeichnet sich durch gelbes Fruchtfleisch aus. Die Früchte dieser Sorte können samt der Schale verzehrt werden. Eine Lagerung im Keller ist bis Januar möglich. Außer der erwähnten Art gibt es noch verschiedene Sorten von Actinidia arguta. Sie sind frosthart und liefern kleine unbehaarte Früchte. Sie werden bereits Ende September/Anfang Oktober geerntet. Lagerung ist jedoch nicht möglich. Die Früchte der Actinidia arguta sind glattschalig und können direkt ab Strauch verzehrt werden.