Alle News

Klimawandel: Herausforderung für Forstpflanzenzucht

Eine hohe genetische Vielfalt sichert die Anpassungsfähigkeit der Wälder und damit ihr Überleben. Angesichts des Klimawandels müssen beim Waldumbau künftig genetische Aspekte verstärkt berücksichtigt werden. Das forderte Forstminister Josef Miller auf der Tagung "Klimawandel - eine neue Herausforderung für Forstgenetik und Forstpflanzenzüchtung" im oberbayerischen Teisendorf.

Wichtige neue Arbeitsschwerpunkte sind für das dortige Bayerische Amt für forstliche Saat- und Pflanzenzucht (ASP) daher künftig die Sicherung der genetischen Vielfalt und die genetische Langzeitbeobachtung der bayerischen Wälder, kündigte der Minister an.