Alle News

Koelnmesse und Landgard kooperieren weiter

, erstellt von

Die Koelnmesse und die Vermarktungsorganisation Landgard verlängern ihre Kooperationsvereinbarung um drei weitere Jahre. Seit 2014 finden die Pflanzen-Ordertage der Erzeugergenossenschaft im Rahmen der internationalen Gartenmesse spoga+gafa statt.

Die Landgard Pflanzen-Ordertage werden in den kommenden drei Jahren auch weiterhin im Rahmen der spoga+gafa stattfinden. Foto: Koelnmesse

Koelnmesse und Landgard freuen sich auf weitere Zusammenarbeit

„Wir waren von Anfang an überzeugt, dass die Zusammenarbeit mit Landgard positive Impulse für die spoga+gafa setzen würde. Umso mehr freuen wir uns, dass sie sich auch für Landgard als Präsentationsplattform bewährt hat. In Zukunft werden wir weiter daran arbeiten, die bestehenden Synergieeffekte auszubauen und neue Potenziale zu generieren“, erklärt die Geschäftsführerin der Koelnmesse Katharina Hamma.

Der Pflanze auf der spoga+gafa mehr Gewicht verleihen

Auch Landgard Blumen & Pflanzen-Geschäftsführer Franz-Willi Honnen freut sich über die Fortsetzung der Zusammenarbeit: „Wir freuen uns darauf, die Landgard Pflanzen-Ordertage auf der spoga+gafa weiter zu etablieren und dem Thema Pflanze auf der Messe noch mehr Gewicht zu verleihen. Dazu gehören nachfrageorientierte Sortimente, vor allem aber innovative Verkaufskonzepte, die echte Geschichten um die Produkte erzählen und dem Handel Ideen für die Vermarktung liefern.“

Die Landgard Pflanzen-Ordertage finden auf der spoga+gafa (4. bis 6. September) in Halle 5.1 statt und bietet eine umfangreiche Auswahl aus dem Herbstsortiment, sowie auch saisonale Produkte oder Convenience-Artikel.