Alle News

Kräuter & Genussgemüse trotzen Trockenheit

, erstellt von

Viele Tage extremer Trockenheit und Hitze liegen hinter uns. In unserer TASPO-Umfrage haben wir Züchter von Genussgemüse und Kräutern gefragt, wie sich das extreme Wetter auf ihre Sortimentsgestaltung auswirkt und welche Kriterien in der Züchtung für die Zukunft eine wichtige Rolle spielen.

Zahlreiche neue Sorten im Fruchtgemüse-Bereich, vor allem bei Tomaten, weisen sehr hohe Toleranzen oder sogar Resistenzen gegen verschiedenste Krankheiten auf. Foto: Graines Voltz

Christina Schmitz, Volmary (Münster)

Die meisten Gemüse und Kräuter sind über den Mittelmeerbereich in den Norden Europas gekommen. Somit sind viele Arten und Sorten eher bei kalten und nassen Sommern in ihrer Entwicklung und auch im Ertrag gehemmt. Eine Erwärmung des heimischen Klimas würden Arten wie Süßkartoffeln, Wassermelonen, Freiland-Tomaten und vieles mehr eher fördern.

Allerdings ist der Befallsdruck einiger Schädlinge und Krankheiten bei Heißwetterperioden erhöht. Ein Thema in der Züchtung neuer Sorten sind somit eher Resistenzen gegen Schädlinge und Krankheiten.

Der schonende Umgang mit den natürlichen Ressourcen wie beispielsweise Wasser ist schon sehr lange ein sehr wichtiges Thema in unserer Sortenselektion und wird zunehmend wichtiger im Hinblick auf den Klimawandel. Allerdings steckt auch in der Kulturführung beim Produzenten noch eine Menge Potenzial, dies ressourcenschonender zu tun.

Christian Koch, Florensis (Weeze) 

Zurzeit erlebt man den Klimawandel am eigenen Leib. Nie dagewesene, heiße Sommerperioden ohne jeglichen Niederschlag machen vielen Kulturen in Deutschlands Gärten und Märkten zu schaffen. In diesen Tagen greift der „Convenience-Gedanke“ einmal mehr zusätzlich zu der steigenden Nachfrage an nachhaltigen Produkten. Wer hat schon Lust, jeden Tag mehrmals seine Pflanzen zu gießen? Und noch viel wichtiger: Wer kann sich dies noch leisten?

Florensis hat sich genau diese zwei Punkte zu Eigen gemacht und sie erfolgreich in die Kräuter MixMasters integriert. Wenn die Tage nicht nur länger, sondern auch heißer werden, zeigen unsere Kräuter MixMasters ihre volle Qualität und Stärke. Was zunächst im 12cm-Topf einfach produziert und gekauft wurde, entpuppt sich als eindrucksvolle Solitär-Trio-Pflanzkombination im Kübel, in der Ampel oder in Beeten gepflanzt.

Die Kräuter MixMasters sind speziell für heiße und trockene Standorte sowie für den voll sonnigen Standort selektiert. Der harmonische Wuchs und das Erscheinungsbild überzeugen ebenso wie eine starke Sommerleistung unter verschiedenen, extremen Witterungsbedingungen.

Alexander Kientzler, Kientzler (Gensingen)

Mediterrane Kräuter wie Rosmarin und Thymian sind ein starkes Segment in unserem KräuterLust-Sortiment. Diese Kräuter sind natürlicherweise trockenheitsverträglich. Für 2018 kam beispielsweise Goldzitronenthymian neu ins Sortiment und für 2019 Kümmelthymian mit kleinem Laub und Aztekisches Süßkraut (Lippia dulcis). Aber auch TrioMio-Mischungen wie die Mischung Steakhouse setzen sich aus trockenheitsverträglichen Kräutern wie Salbei, Rosmarin und Thymian zusammen.

Herbert Wehrle, Graines Voltz (F-Colmar)

Seit mehreren Jahren ist bei unserer Gemüse-Selektion, wie auch im Zierpflanzenbereich, das Zuchtziel „trockenheitsverträglich“ ein Schwerpunkt. Es geht nicht nur darum, extreme Klimata zu überstehen, sondern auch Trockenperioden, die durch nicht ausreichende Gieß-Intervalle des Kunden verursacht werden, und generell darum, Wasser zu sparen. Mit unserer Sortensichtung und -selektion an vier verschiedenen Klima-Standorten in Europa sind wir gut aufgestellt, um die Sorten unter unterschiedlichsten Wetterbedingungen zu bewerten.

Am meisten erfolgversprechend ist die Verwendung von veredelten Pflanzen. Die stärkere Durchwurzelung hilft den Pflanzen, alle Extremen besser zu überstehen. Dabei ist die Wahl der Unterlage sehr wichtig. Hier hat Graines Voltz in den vergangenen drei Jahren sehr viel Forschungsaufwand betrieben, um den Einfluss der unterschiedlichsten Unterlagen auf die jeweilige Sorte zu testen.

In diesem Rahmen hat Graines Voltz auch eigene Unterlagensorten entwickelt. Produzenten können das Resultat bereits im nächsten Jahr in einem deutlich erweiterten Sortiment an veredelten Jungpflanzen ablesen.

Die komplette TASPO-Umfrage zum Thema Kräuter, Genussgemüse und Wetterextreme ist in unserem TASPO extra Genusspflanzen in TASPO 33/2018 erschienen.