Alle News

Krompromissvorschlag zur Solarförderung erzielt

Der Vermittlungsausschuss von Bundestag und Bundesrat hat sich am 5. Juli auf einen Kompromiss zur Absenkung der Solarförderung geeinigt. Danach sollen die Vergütungssätze in zwei Stufen gesenkt werden. Rückwirkend zum 1. Juli werden die Vergütungssätze für Strom von Hausdachanlagen um 13 statt wie geplant 16 Prozent, für Freiflächenanlagen um zwölf und für Anlagen auf Konversionsflächen um acht Prozent gesenkt. In einer zweiten Stufe werden die Vergütungssätze für Anlagen, die nach dem 30. September 2010 in Betrieb genommen werden, zusätzlich um drei Prozent gekürzt. Die Bestätigung des Vorschlags durch Bundesrat und Bundestag wird noch in dieser Woche erwartet.

Cookie-Popup anzeigen