Alle News

Kunststoffe: Neue textile Eindeckung

Ein im Gartenbau bisher kaum bekanntes neues Material ist beim Pilotprojekt im Betrieb Trübenbach an den Stehwänden eingesetzt. Die Firma Polymade aus Bergheim stellte es bei der Veranstaltung in Bickenbach vor. Erwähnt wurden die gute Rollbarkeit in Verbindung mit langer Haltbarkeit, Wetterfestigkeit, hohe Lichtdurchlässigkeit, Stabilität und Selbstreinigung. Das Gewebe werde nicht von UV-Licht beeinträchtigt. Es ist eine textile Eindeckung mit der Bezeichnung "Solaflon TMT". Das Kürzel TMT steht für "Transparente Membranen Technologie". Laut Prospektangabe verbindet dieses Material die Transparenz einer Folie mit der Stabilität und Elastizität einer Textilie, wobei unverrottbares Fluorpolymer als Gewebe und als Beschichtung zum Einsatz komme. Die mechanische Festigkeit wäre etwa fünfmal höher als bei praxisüblichen PE-Folie. Der Preis des Solaflon TMT-Materials wurde auf "etwa 15 Euro pro Quadratmeter" beziffert. Weitere technische Daten: 90 Prozent Transparenz (diffuses Licht), Brandschutzklasse 1, "Elastisch" gegen Hagelschlag. Die TMT-Technologie basiere hauptsächlich auf der Solaflon-Beschichtungstechnologie der Firma Polymade, hieß es. An der Herstellung des Textils waren aber auch andere Firmen beteiligt. Außerdem erfolgte eine wissenschaftliche Begleitung durch das Forschungszentrum Jülich.

Wie Polymade-Geschäftsführer Professor Brueck beim Pressegespräch in Bickenbach ausführte, kann das Material in farbig beschichteten Varianten auch für Verkaufsgewächshäuser interessant sein. So war auch ein goldgefärbtes Muster zu sehen. Bei den farbigen Varianten soll die Lichtdurchlässigkeit noch etwa 50 Prozent betragen.