Alle News

Kurzumtriebsplantagen aus Waldgesetz ausnehmen

Der Bundesrat hat am 12. Februar einen Änderungsentwurf des Bundeswaldgesetzes beschlossen. Nach dem Gesetzentwurf sollen Flächen, die mit schnellwachsenden Baumarten bepflanzt sind (Kurzumtriebsplantagen) oder die neben dem Baumbestand gleichzeitig dem Anbau landwirtschaftlicher Produkte dienen (Agroforstsysteme), nicht mehr unter das Bundeswaldgesetz fallen, da sie anders bewirtschaftet werden müssten als Waldgebiete. Die Vorlage wird nach Angaben der Bundesrats-Pressestelle nun der Bundesregierung zugeleitet, die sie dem Bundestag vorlegen muss.