Alle News

Land der Ideen: Die Grüne Stadt trifft Bundespräsident

Stolz präsentierte sich das Forum "Die Grüne Stadt" als einer von 365 Gewinnern im Wettbewerb "365 0rte im Land der Ideen" im Berliner Museum für Kommunikation. Das Forum sorgte 2006 mit fast 200 Baumpflanzaktionen für bundesweite Aufmerksamkeit. Die Standortinitiative "Deutschland: Land der Ideen", die den Wettbewerb ausrichtet, hatte sämtliche Gewinner am 5. Dezember nach Berlin eingeladen, und einige davon hatten die Chance zum Gespräch mit Bundespräsident Horst Köhler, dem Schirmherrn des Wettbewerbs.

"Das Grün in der Stadt liegt deutlich im öffentlichen Interesse", betonte Peter Menke, Sprecher des Forums. "Vor dem Hintergrund der demographischen Entwicklung, aber auch der Umweltsituation in den Städten, ist es wichtiger denn je, dass in Grün investiert wird. Viele Stadtbewohner wissen einfach zu wenig über die Leistungen von Pflanzen zur Verbesserung des Stadtklimas, nehmen aber die Vorteile einer grünen Umgebung gerne, wenngleich unbewusst, in Anspruch", erläuterte Menke dem interessierten Bundespräsidenten. Das Forum "Die Grüne Stadt" hat es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, Bürger und Unternehmen zu informieren und zu eigenem Engagement für mehr Grün in der Stadt zu motivieren.

Der Wettbewerb "365 Orte im Land der Ideen" geht auch im nächsten Jahr weiter. Anlässlich des Empfangs wurden die Gewinner des Jahres 2007 verkündet: Darunter befinden sich die "Neue Landschaft Ronneburg" als Teil der Bundesgartenschau 2007, der Südwestkirchhof Stahnsdorf, das Kompetenzzentrum Obstbau Bodensee (Ravensburg-Bavendorf), die "Gärten der Welt" im Berliner Stadtteil Marzahn-Hellersdorf, der Obstwiesenschutz von Bürgern für Bürger in Münster sowie der Generationengarten in Kirchheim.