Alle News

Land ist für Überbetriebliche Ausbildungsstätten

Das Land Niedersachsen wird bis Ende 2015 jährlich 6,2 Millionen Euro zur Finanzierung der Kurse in der Überbetrieblichen Ausbildung (ÜBA) beisteuern, teilt die Landwirtschaftskammer Niedersachsen (LWK) mit. Diese Zusicherung betreffe die Bereiche Handwerk, Landwirtschaft und Bauindustrie.

Angesichts des sich abzeichnenden Fachkräftebedarfs sei es gemeinsames Ziel, Jugendlichen eine attraktive Zukunftsperspektive zu eröffnen. Dazu leiste die ÜBA einen wesentlichen Anteil. Die Kosten für die ÜBA würden in der Regel von den Lehrbetrieben getragen.

Die Zukunftserklärung gibt es als Download unter www.mk.niedersachsen.de.