Alle News

Landesgartenschau 2017 feuert Geschäftsführer

, erstellt von

Die Landesgartenschau Bad Lippspringe 2017 hat sich etwas mehr als ein Jahr vor der Eröffnung von ihrem Geschäftsführer Herbert Gruber getrennt. Seinen Aufgabenbereich übernehmen die bisherigen Prokuristen Erika Josephs und Ferdinand Hüpping zusammen mit Heinrich Sperling als Vertreter der Landesarbeitsgemeinschaft Gartenbau und Landespflege (LAGL). Die Gründe für Grubers überraschenden Rauswurf bleiben indes unklar.

So soll die Kurpark-Lounge im Kaiser-Karls-Park in Bad Lippspringe im nächsten Jahr aussehen. Visualisierung: Landesgartenschau Bad Lippspringe 2017

Andreas Bee, Vorsitzender der Gesellschafterversammlung und des Aufsichtsrates, und sein Stellvertreter Manfred Lorenz nennen als Anlass für die Umbesetzung lediglich betriebswirtschaftliche und baufachliche Gründe, die nun noch stärker in den Vordergrund rücken. „Wir folgen damit dem Beispiel anderer erfolgreicher Gartenschauen, die ein ähnliches Kompetenzprofil in der Geschäftsführung hatten“, so Bee und Lorenz übereinstimmend.

Landesgartenschau will Gespräch mit Ex-Geschäftsführer Gruber suchen

Dem entlassenen Gruber bescheinigen die beiden in der offiziellen Pressemitteilung der Landesgartenschau Bad Lippspringe bleibende Verdienste beim Bewerbungsverfahren für die Gartenschau sowie bei der Einbeziehung der Bevölkerung. In der Geschäftsführung seien jetzt allerdings andere Kompetenzen gefragt. Man wolle jedoch mit Gruber sprechen, „ob er sich in anderer Funktion in das Gartenschau-Projekt einbringen kann“, so Bee.