Alle News

Landesgartenschau Trier 2004: Ein Naturerlebnis für jeden Geschmack

Die Landesgartenschau Trier 2004 lädt in der Zeit vom 22. April bis zum 24. Oktober auf dem Petrisberg, dem Höhenrücken über der Talstadt, zum Bummeln durch die schön angelegten Gärten ein. Zum ersten Mal in der etwa 150-jährigen Tradition der Landesgartenschauen in Deutschland bezeichnet sich das rheinland-pfälzische Event in Trier 2004 als "Kulturgartenschau". Das Stichwort "Kultur" wird dabei sehr breit interpretiert und bezieht sich auf die vier Bereiche "Natur", "Kunst", "Geschichte" und "Sport", die die Besucher im "Zauber der Elemente" erfahren können. Wiesen, Weiden und Wälder geben der Landesgartenschau Trier 2004 einen eigenen Charakter. Geschichte spielt in Trier eine große Rolle. Besucher der Landesgartenschau haben die Möglichkeit, selbst an den Ausgrabungen teilzunehmen. Dem Sport wird eine große Bedeutung zuteil, unter anderem mit Trendsportarten wie Beachvolleyball oder Beachbadminton, Fußball oder Leichtathletik. Insgesamt werden 16 Hallenschauen zu sehen sein. Ein historischer Pferdestall von rund 1000 Quadratmetern dient als Halle für wechselnde Pflanzenausstellungen. Die Landesgartenschau Trier zeigt unter anderem die geschichtsträchtige Vergangenheit der Stadt, im Einklang mit modernen Einwicklungen und zukunftsweisenden Lösungen im Bereich Wohnen, Arbeiten und Freizeit. Infos unterLandesgartenschau Trier 2004 GmbH, Sickingenstraße 91, 54296 Trier, E-Mail: info@lgs-trier-2004.de, Internet: www.landesgartenschau-trier.de, Info-Hotline-Telefon: 01805-112004.