Alle News

Landgard: Entlastung weiter verschoben

Bei den diesjährigen Wahlen zum Aufsichtsrat der Landgard während der Vertreterversammlung vergangene Woche in Kevelaer mussten drei Positionen neu besetzt werden.

Der neue Aufsichtsrat (von links): Willi Andree, Werner Terheggen, Wilhelm Baum, Michael Gerlif, Udo Acquistapace, Stefan Klein, Bert Schmitz und Norbert Artmeyer. Fotos: Gabriele Friedrich

Das langjährige Mitglied Heinrich Hiep schied aus Altersgründen aus. Als neues Mitglied wurde Michael Gerlif in den Aufsichtsrat gewählt. Der Aufsichtsratsvorsitzende Bert Schmitz sowie Norbert Artmeyer wurden von der Vertreterversammlung wiedergewählt. Damit besteht der Landgard-Aufsichtsrat satzungsgemäß aus neun Personen.

Bei den Entlastungen folgte die Vertreterversammlung den Empfehlungen der Prüfer des Genossenschaftsverbandes. So wurde Finanzvorstand Gerold Kaltenbach entlastet, jedoch für die alten Vorstände und den alten Aufsichtsrat wie bereits für 2011 jetzt auch für 2012 die Entlastung vertagt.

Gründe hierfür sind, dass man die Vergangenheit erst vernünftig und umfassend aufarbeiten will, so der Aufsichtsratsvorsitzende von Landgard Bert Schmitz während der Bilanzpressekonferenz einen Tag später in Straelen. (fri)