Alle News

Landgard: Fusion mit weiteren Märkten

Zum 1. Januar 2007 fusionieren der Erzeuger-Großmarkt Gartenbau eG Osnabrück (EGRO) und die Bielefelder Obst- und Gemüsebaugenossenschaft e.G. (OGEB) mit der Landgard. Die dort organisierten Gartenbaubetriebe werden dadurch zu Mitgliedern der Landgard. Ihre Produkte werden ab dem neuen Jahr durch die Landgard Blumen & Pflanzen GmbH (Straelen) oder die Landgard Obst & Gemüse GmbH & Co. KG (Bornheim) vermarktet.

Beide Standorte bleiben erhalten und werden zu Filialen von Landgard. Der Verkauf von Blumen und Pflanzen im Großmarkt in Osnabrück wird in Form eines Cash & Carry-Marktes weitergeführt, schreibt Landgard in einer Pressemitteilung.

Beim Erzeuger-Großmarkt Gartenbau e.G. Osnabrück sind 124 Erzeugerbetriebe aus dem Raum Osnabrück organisiert, die Topfpflanzen, Schnittblumen und Gemüse anbauen. Die EGRO betreibt in Osnabrück einen Abholmarkt für Topfpflanzen, Schnittblumen, Stauden, Gemüse sowie Gärtner- und Floristenbedarf. Das Unternehmen erwirtschaftete zuletzt einen Jahresumsatz von 17,4 Millionen Euro. In der Bielefelder Obst- und Gemüsebaugenossenschaft e.G. sind 49 Erzeugerbetriebe in Ostwestfalen und Lippe zusammengeschlossen, die auf 500 Hektar Fläche eine Jahresproduktion von 15000 Tonnen Obst und Gemüse anbauen. Die OGEB erwirtschaftete zuletzt einen Jahresumsatz von 6,5 Millionen Euro.