Alle News

Landgard mit 26 Gärtner-Logen auf der IPM

, erstellt von

Auch in diesem Jahr sind Landgard Mitgliedsbetriebe wieder Teil des IPM-Messestands der Erzeugergenossenschaft. Im Vergleich zu 2018 werden auf der Internationalen Pflanzenmesse (IPM) in Essen mehr Mitgliedsbetriebe ihre Produkte in sogenannten Gärtner-Logen zeigen. Einige davon stellen wir Ihnen hier vor.

Fleischfressende Pflanzen für den Gartenbau

Einer dieser Betriebe ist Gartenbau Weilbrenner (Freinsheim), der sich seit 35 Jahren ausschließlich auf den Anbau und die Zucht von fleischfressenden Pflanzen konzentriert und diese seit 30 Jahren gemeinsam mit Landgard an Großhandelskunden hierzulande vermarktet. Hierbei setzt die Gärtnerei, wie es heißt, auf modernste Züchtungen und ein Komplettsortiment von der einzelnen Topfpflanze über das passende Substrat bis hin zum veredelten Produkt der „bepflanzten Gefäße“.

Hohe Qualität werde mit besonderer Produktionstiefe „vom Samenkorn bis zur verkaufsfertigen Ware“ gewährleistet. „Aus über 1.000 fleischfressenden Pflanzenarten züchten wir genau die Sorten, die für den deutschen Gartenbau-Markt geeignet sind“, so die Inhaber Bernd und Lukas Weilbrenner.

Topfpflanzen und Topfkräuter

Der Gartenbau-Betrieb Velmans produziert im Raum Kevelaer an drei Standorten auf insgesamt rund 4,4 Hektar das ganze Jahr über verschiedenste Topfpflanzen für den Innen- und Außenbereich und entwickelt kontinuierlich neue Marken. Ein Zweigbetrieb hat sich auf 1,5 Hektar ganz auf die Produktion von Topfkräutern spezialisiert.

Stephan Velmans: „In Essen werden vor allem Küchenkräuter, Coleus als Konzept für den Indoor-Bereich, Gemüsepflanzen im Konzepttopf, Weihnachtssterne inklusive Veredelung und Myosotis sowie Ranunkeln im Zentrum stehen. Wir nutzen die Präsentation, um neue interessante Kontakte zu knüpfen und lange gewachsene Kundenbeziehungen zu pflegen.“

Schwimmendes Grün von höchster Qualität

Ursprünglich 1991 in Krefeld gegründet, produziert Wasserpflanzen Baumann heute im niederrheinischen Kevelaer auf einer Fläche von sieben Hektar inklusive Glas-/Folienhäusern und einer, wie es heißt, geräumigen Außenanlage mit rund 40 Mitarbeitern schwimmendes Grün von höchster Qualität.

Auch beim Messeauftritt am Landgard-Stand auf der IPM werde sich alles um Wasserpflanzen drehen: von Sumpfpflanzen und Sauerstoff- beziehungsweise Unterwasserpflanzen über Schwimmpflanzen und Seerosen bis hin zu Miniteichen in vielen Varianten und rund um das Thema Biotop.

„Mit unserer eigenen Gärtner-Loge auf der IPM 2019 können wir ein großes, internationales Publikum ansprechen und das zu einem fairen Preis“, erklärt Inhaber Heinz Baumann. „Alles ist gut organisiert, sodass wir uns auf das Wesentliche konzentrieren können: gute Gespräche mit Neu- und Bestandskunden sowie anderen Betrieben und den persönlichen Kontakt zu Verkäufern.“

Individuelle Präsentation am Messestand von Landgard

Das Angebot der individuellen Präsentation in einer Gärtner-Loge nutzen insgesamt 24 Unternehmen, wie die TASPO erfuhr. In diesem Jahr haben zwei Unternehmen die doppelte Fläche gebucht, sodass vom 22. bis 25. Januar insgesamt 26 Logen belegt sind. Den Messestand von Landgard finden Sie in Halle 1, Stand E21.

Weitere Betriebe, die sich in einer Gärtner-Loge am IPM-Messestand von Landgard präsentieren, finden Sie in der TASPO 02/2019, die Sie in unserem TASPO Online-Shop abrufen können.