Alle News

Landgard wächst durch internationale Mitglieder

, erstellt von

Landgard setzt weiter auf Internationalisierung. Jüngster Zuwachs für die Erzeugergenossenschaft sind 20 neue Mitgliedsbetriebe aus Ligurien, die hauptsächlich Kräuter, Lavendel, Beetware und Margeriten im Sortiment haben.

Sowohl zu den Betrieben als auch zum Dienstleister Italservice pflegt die Vermarktungsorganisation bereits langjährige Geschäftsbeziehungen. Diese sollen durch die Aufnahme der 20 italienischen Betriebe als neue Mitglieder der Erzeugergenossenschaft nun gefestigt und weiter ausgebaut werden.

Italienische Betriebe ergänzen Portfolio der deutschen Landgard Mitglieder

„Die Sortimente der italienischen Mitgliedsbetriebe stellen durch ihren im Vergleich zu den Produkten aus deutscher Produktion früheren Saisonhöhepunkt von Februar bis Mai eine optimale Ergänzung des Portfolios unserer deutschen Mitgliedsbetriebe und des Landgard Angebotes dar“, erklärte der Vermarkter gegenüber TASPO Online.

Neben Kräuter, Lavendel, Beetware und Margeriten sollen aus dem Kernanbaugebiet Albenga mit einer Gesamtanbaufläche von 400 Hektar, davon 150 Hektar unter Glas, noch weitere Produkte zur Verfügung stehen. Deren Vermarktung soll Landgard zufolge je nach Produkt und Betrieb sowohl über den Fachhandel als auch über den organisierten Handel – Discount, Lebensmitteleinzelhandel und Baumärkte – erfolgen.

Nachhaltigkeit, Vertrauen und Mehrwert entscheidende Kriterien für Landgard

Entscheidend für die Integration der neuen Mitgliedsbetriebe waren insbesondere die Kriterien Nachhaltigkeit, Vertrauen und Mehrwert, wie der Vermarkter gegenüber TASPO Online betont. So erfüllen die italienischen Betriebe dem Vermarkter zufolge unter anderem die erforderlichen QM/QS-Vorgaben. „Jede Mitgliederaufnahme ist eine langfristige Entscheidung“, so Landgard.

Insgesamt zählt die Erzeugergenossenschaft aktuell Mitglieder aus über 20 Ländern. Im Bereich Obst & Gemüse wurde zuletzt auf der Fruit Logistica die Aufnahme von 50 neuen Betrieben aus Israel besiegelt. Die ersten Mitgliedsbetriebe aus China und Vietnam in dieser Sparte integrierte Landgard bereits im vergangenen Jahr.

Landgard in Beschaffung und Vermarktung regional, national und international aufgestellt

Auch im Bereich Blumen & Pflanzen ist das Unternehmen nach eigenen Angaben sowohl in der Beschaffung als auch in der Vermarktung regional, national und international aufgestellt. So hat Landard beispielsweise derzeit über 90 dänische Mitglieder. Mehr als 300 Mitgliedsbetriebe aus Belgien und den Niederlanden bedienen zudem beide Sparten des Vermarkters.

„Trotzdem ist und bleibt das Kerngeschäft unserer Erzeugergenossenschaft auch in Zukunft die Vermarktung der Produkte unserer Mitgliedsbetriebe in Deutschland“, wie Landgard gegenüber TASPO Online unterstrich.