Alle News

Landgard: Wiesmoor wird neuer Zentral-Standort

Bis Mitte 2014, nach Abschluss der nächsten Hauptsaison für Baumschulware, will Landgard seine Standorte Wiesmoor und Westerstede in Wiesmoor zusammenfassen. Neben Lüllingen und Schwieberdingen wird Wiesmoor damit einer von drei zentralen Regionalvertriebsstandorten für den organisierten Handel. Wie das Grundstück und die Gebäude in Westerstede weiter genutzt werden, darüber sei noch keine Entscheidung getroffen, teilte Landgard auf Anfrage der TASPO mit. 

Der Landgard-Standort Wiesmoor. Foto: Landgard

Mit der Zusammenlegung sei kein Rückzug aus dem Vertrieb von Baumschulwaren verbunden, bekräftigte Landgard. Vielmehr werde dieser Sortimentsbereich aus dem Ammerland, Ostfriesland, Schleswig-Holstein, dem Münsterland, Süddeutschland sowie aus den Nachbarregionen in den Niederlanden weiter ausgebaut und in der Vertriebsarbeit intensiviert.

Die Region Nord werde aber gestärkt. Weitere Ziele: Harmonisierung und Optimierung der Prozesse, Synergien nutzen und Kosten sparen. In einer Projektgruppe zur Entscheidungsfindung waren Kunden, die verantwortlichen Mitarbeiter und Erzeuger einbezogen.

Durch die zusammengelegten Standorte sollen die Erzeugerbetriebe zukünftig besser zentral betreut werden können. Neben der Prozessoptimierung soll auch das dann gemeinsame Warenwirtschaftssystem SAP-Retail unter Einbeziehung von BLU-Com dazu beitragen. Auch die Kundenbetreuung, vom Bestelleingang bis zur Rechnungsstellung, soll verbessert werden. (fri)