Alle News

Landschaftsgärtner-Cup 2014: Deutsche Meister stehen fest

Die Deutschen Meister der Landschaftsgärtner stehen fest: Im Rahmen der 21. GaLaBau in Nürnberg wetteiferten zwölf Zweier-Teams um den Titel, indem sie einen Schaugarten nach genauen Kriterien gestalten mussten. Am Ende löste das baden-württembergische Team als „Deutscher Meister 2014“ der Landschaftsgärtner-Azubis das Ticket für die Teilnahme an der Berufsweltmeisterschaft in São Paulo. 

Deutsche Meister: Die angehenden Landschaftsgärtner Tamara Kaufmann und Rouven Förschner aus Baden-Württemberg qualifizierten sich beim „Landschaftsgärtner-Cup 2014“ für die Teilnahme an der Berufsweltmeisterschaft „WorldSkills 2015“ in São Paulo. Foto: BGL

Tamara Kaufmann und Rouven Förschner (beide von Wagner Gärten aus Neresheim-Schweindorf) wurden nach zwei anspruchsvollen und intensiven Tagen von der Fachjury als Sieger-Team gekürt, das bei der Internationalen Berufsweltmeisterschaft „WorldSkills“ 2015 in São Paulo Deutschland repräsentieren wird.

Den zweiten Platz holte das Team Florian Anderl und Maximilian Gerg (beide von Fuchs baut Gärten GmbH, Lengries). Als Drittplatzierte stiegen Marco Weber und Tim Bentrup (beide von Meyer zu Hörste GmbH Garten und Landschaftsbau, Bad Rothenfelde) auf das Siegerpodest.

Für die Bewältigung der Aufgabenstellung während des zweitägigen Wettbewerbs hatten die Teams insgesamt 15 Stunden Zeit. Ziel war es, eine Gartensituation im Landhausstil auf einer Fläche von 4 x 4 Metern zu gestalten. Der zugrunde liegende Gestaltungsplan erforderte die Ausführung der für den Landschaftsgärtner wichtigsten Arbeiten: Vermessung, Bau einer Trockenmauer, Erstellen eines Holzbauwerkes und einer Pflasterdecke, Setzen von Plattenbelägen sowie die Ausführung von Pflanzarbeiten.

„Der Landschaftsgärtner-Cup hat wieder gezeigt, welch hohe Qualifikation und Engagement die Nachwuchskräfte in unserer grünen Branche aufbringen – und gleichzeitig wurde die enorme Vielseitigkeit unseres Landschaftsgärtner-Berufes eindrucksvoll unter Beweis gestellt“, betonte August Forster, Vorsitzender des Ausbildungsförderwerks Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (AuGaLa) und Präsident des Bundesverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) bei der Siegerehrung in der Messehalle 2. (ts)