Alle News

Lehrgänge in überbetrieblicher Ausbildung: Auszubildende lernen zu verkaufen

Im Rahmen der überbetrieblichen Ausbildung haben in Bad Zwischenahn-Rostrup von Anfang Januar bis Mitte Februar neue Lehrgänge zum Thema „Verkaufen und Vermarkten“ stattgefunden, teilt die Landwirtschaftskammer Weser-Ems mit. Nicht nur die Produktion von Qualitätspflanzen, auch die entsprechende Vermarktung der Ware will gelernt sein. Insbesondere der Bereich „Absatz an den Endverbraucher“ stand daher in den neuen zweitägigen Intensiv-Lehrgängen im Vordergrund. Unter Anleitung von erfahrenen Ausbildern aus dem Bereich Endverkauf bepflanzten Auszubildende im dritten Ausbildungsjahr beispielsweise Frühlingsschalen, verpackten Topfpflanzen optisch ansprechend, planten einen „Tag der offenen Tür“ in einem Betrieb oder bearbeiteten Reklamationen. Das Ziel der überbetrieblichen Ausbildung ist es, in diesem Lehrgang fehlende Ausbildungsinhalte zu vermitteln, die in vielen Gartenbaubetrieben nicht geübt werden können. Die neuen Lehrgänge sind ein verbindlicher Teil der Ausbildung. Ihre Inhalte sind in enger Abstimmung mit dem gärtnerischen Berufsstand für die Fachrichtungen Zierpflanzenbau und Baumschule entstanden. Nähere Informationen unter Tel.: 0 44 03-97 96-42 oder E-Mail: gb@lwk-we.de.