Alle News

Lehrgang: „Qualifizierter Baumkontrolleur“

Die Fortbildung an der Akademie Landschaftsbau Weihenstephan vermittelt verantwortlichen Baumkontrolleuren das Handwerkszeug, um den Anforderungen der Verkehrssicherungspflicht entsprechend der FLL „Baumkontrollrichtlinie“ gerecht zu werden. Das 2004 erschienene Regelwerk der FLL fasst die fachlichen Anforderungen der Regelkontrolle bei Bäumen zusammen. Die Akademie Landschaftsbau Weihenstephan bietet in enger Anlehnung an die Richtlinie der FLL einen Lehrgang zum „Qualifizierten Baumkontrolleur“ an. Die praktische Durchführung erfolgt in Kooperation mit dem Sachverständigenbüro Brudi & Partner Tree Consult. Der einwöchige Gesamtlehrgang vom 3. bis 7. Juli oder vom 18. bis 22. September 2006 setzt sich aus drei Einzelmodulen zusammen. Nach erfolgreicher Teilnahme an allen drei Modulen wird das Zertifikat „arbocert“ verliehen. Im Modul 1 (3. bis 4. Juli; 18. bis 19. September 2006) lernen die Teilnehmer die rechtlichen und biologischen Grundlagen zur Überprüfung der Verkehrssicherheit von Bäumen kennen. Kenntnisse zu Baumstatik und Pilzerkrankungen sowie deren Auswirkungen werden im Modul 2 (5. bis 6. Juli; 20. bis 21. September 2006) vermittelt. Im Modul 3 (7. Juli und 22. September 2006) werden die erworbenen Kenntnisse in der Praxis vertieft. Zudem werden entsprechende Maßnahmen zur Erhaltung der Verkehrssicherheit wie Jungbaumpflege, Kronensicherung und Schnittmaßnahmen an praktischen Beispielen besprochen. Die Zertifizierung arbocert gewährleistet, dass die „Qualifizierten Baumkontrolleure“ regelmäßige Kontrollen sicher durchführen, Pilze und Defektsymptome erkennen und verkehrssichernde Maßnahmen fachgerecht ausführen können. In jedem Modul ergänzen praktische Übungen vor Ort das theoretisch vermittelte Fachwissen. Weitere Informationen im Internet: www.akademie-landschaftsbau.de.