Alle News

LWG: Fachtagung gibt Pflanzen ein Gesicht

, erstellt von

400 Fachbesucher waren der Einladung der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) nach Veitshöchheim gefolgt. In diesem Jahr lautete das Motto des Beet- und Balkonpflanzentags: „Die Pflanzenflüsterer – Pflanzen ein Gesicht geben“.

Rund 400 Fachbesucher informierten sich auf dem Beet- und Balkonpflanzentag an der LWG Veitshöchheim. Foto: LWG

Jede Pflanze hat einen Wert

„Jede Pflanze hat einen Wert an sich! Unsere Produkte dürfen nicht wie Wegwerfartikel behandelt werden", betonte Roland Albert, Präsident des Bayerischen Gärtnereiverbandes. Er beleuchtete die Diskussion über torffreie Substrate. Eine Produktion ohne die Verwendung von Torf sei momentan schlicht nicht möglich, allerdings stünden bereits torfreduzierte Alternativen zur Verfügung.

Beet- und Balkonpflanzen: Versuche mit torffreien Substraten

Dazu passend stellte Eva-Maria Geiger, Leiterin des Sachgebietes Zierpflanzenbau an der LWG, die Ergebnisse der aktuellen Kulturversuche bei Beet- und Balkonpflanzen vor. Neben verschiedenen Temperaturstrategien untersuchte die Landesanstalt die Produktion mit torffreiem Substrat. Das Ergebnis: stark wachsende Sorten bringen bessere Qualitäten und benötigen weniger Hemmstoffe, während schwach wachsende Sorten kaum profitierten.

Züchtung von Pelargonien beleuchtet

„Züchtung ist ganz einfach: Vielfalt schaffen, Einzigartigkeit finden“, diese Auffassung vertritt Dr. Martin Geibel, Leiter der Elsner pac-Züchtungsabteilung. Ein gutes Auge, Marktkenntnis und viel Erfahrung sind bei der Züchtung vonnöten, denn der Weg einer Pelargonien-Sorte beispielsweise ziehe sich über fünf Jahre hinweg, von der Auswahl der Elternsorten bis zur Verkaufsreife. Die Anzahl der Kreuzungsprodukte wird dabei in mehreren Selektionsschritten immer weiter reduziert.

Gärtnerei: Externe Beratung in Krisenzeiten heilsam

Wie heilsam in Krisenzeiten externe Beratung sein kann, erzählte Thomas Viehweg, der mit seiner Gärtnerei nach Jahren des Erfolgs plötzlich vor dem Ende der wirtschaftlichen Existenz stand. Nach einer Rundum-Optimierung von Kulturverfahren bis hin zu innerbetrieblicher Organisation fand das Unternehmen wieder in die Spur zurück.

Bio-Gärtner: Mit Pflanzentees gegen Schädlinge

Bio-Gärtner Erwin Seidemann aus Tirol zeigte, wie er Schafwollpellets und Traubentrester als Dünger verwendet und effektive Mikroorganismen und Pflanzenextrakte einsetzt. Den Schädlingen rückt er mit Pflanzentees unter anderem aus Schachtelhalm, Knoblauch, Wermut oder Farnkraut zu Leibe.

Dahlia-Hybride 'Dahlegria Red-Pink Bicolour' bekommt „Mainstar“

Außerdem präsentierten Firmen der Grünen Branche im Rahmen des Beet- und Balkonpflanzentags ihre Neuheiten. Zum Favoriten des Fachpublikums wurde die Dahlia-Hybride 'Dahlegria Red-Pink Bicolour' der Firma Florensis gekürt und mit dem „Mainstar“ ausgezeichnet.