Alle News

Magicolors-Kollektion: Herzbrecher und wilde Romanzen

Herzensbrecher sorgen im Reich der Braunwurzgewächse während des „magischen Sommers“ für „wilde Romanzen“ und „gefrorene Flammen“. Vier Sorten in der Hebe-Kollektion Magicolors heißen jedenfalls ‘Heartbreaker’, ‘Magic Summer’, ‘Wild Romance’ und ‘Frozen Flame’. Die Magicolor-Kollektion, so heißt es, verleihe dem Garten einen „Hauch von Magie“. Die Rede ist auch von „visuellen Kraftprotzen“.

Ausgehend von der Sorte ‘Heartbreaker’ umfasst die Hebe-Kollektion Magicolors laut einer Mitteilung vom Hebe Center Holland (NL-Hazerswoude-Dorp) mittlerweile vier Sorten. Diese hätten weitgehend gleiche Eigenschaften und seien trotzdem Unikate. Zu den Eigenschaften der Magicolors zähle die wechselnde Blattfarbe während der verschiedenen Jahreszeiten: „Sowohl das Blatt als auch die Blüten sorgen für überraschende visuelle Effekte!“

Die Sorte ‘Heartbreaker’ gilt als ein Prunkstück der Magicolor-Kollektion. Im Sommer ist die Pflanze weiß-bunt. Im Winter und im Frühjahr sind die Blätter rot. „In dem Maße“, so heißt es in einer Mitteilung des Hebe Center Holland, „wie die Temperatur sinkt und die Lichtintensität zunimmt, wird auch die Farbe intensiver.“

Die Hebe ‘Magic Summer’ falle im späten Frühjahr und Frühsommer besonders auf. Durch ihre lila Blätter und leuchtenden blauen Blüten sei sie vor allem im Mai und Juni ein „Hingucker zwischen allem Grün“.

Die Sorte ‘Frozen Flame’ beeindrucke nicht zuletzt im Winter durch ihre leuchtende rote Blattfarbe. Durch ihren kompakten Wuchs sei ‘Frozen Flame’ auch eine interessante Topfpflanze für den Balkon und die Terrasse.

Die Hebe ‘Wild Romance’ habe bronzefarbene Blätter. Im Winter werden sie dunkelrot und wechseln im Frühjahr in ein fluoreszierendes Rosa.

In seiner Mitteilung hebt das Hebe Center Holland auch hervor, dass die Magicolors-Hebe pflegeleicht sind. Sie seien auch ausreichend winterhart. Sowohl sonnige als auch schattige Standorte seien geeignet. Zu den Anforderungen zählen der gut durchlässige Boden, natürlich auch regelmäßige Bewässerung und Düngung. Im Frühjahr wird zurückgeschnitten. Die Wuchshöhe der Magicolors-Hebe wird auf 60 bis 80 Zentimeter, die Breite dieser Pflanzen auf 40 Zentimeter beziffert. Wie ferner erwähnt wird, produziert Hertjens Walbeck Gartenbau in Geldern neuerdings solche Magicolor-Hebe.

Das Hebe Center Holland ist ein auf die Züchtung und Produktion von Hebe ausgerichtetes Unternehmen. Die Produktion erfolgt mit moderner Technologie und Nutzung automatisierter Logistik. Stets sei man auf der Suche nach Innovationen und speziell nach neuen, verbesserten Hebe-Sorten, heißt es auf der Internet-Seite des Unternehmens (www.hebecenterholland.nl). Die Website ist in deutscher, englischer und niederländischer Sprache.

Neben der Magicolors-Kollektion werden auch zwei andere Hebe-Kollektionen angeboten. Unter der Bezeichnung „Hebe Exclusive“ gibt es eine Kollektion aus den Sorten ‘Purple Shamrock’, ‘Purple Pixie’, ‘Pink Lady’, ‘Pearl of Paradise’, ‘Pascal’, ‘Margret’, ‘Goldrush’, ‘Caledonia’ und ‘Bronze Baby’. Ausgangsmaterial davon ist laut Firmenangabe ausschließlich bei Hebe Center Holland erhältlich.

Eine Kollektion aus 15 gängigen Sorten läuft unter der Bezeichnung „Happy Hebe Collection“. Es sei ein „Sortiment, welches überall erhältlich ist und das Angebot komplett macht“. Unter anderem sind Hebe pinguifolia ‘Pagai’, Hebe pimeleoides, Hebe odora und Hebe sutherlandii dabei, auch Sorten wie ‘Emerald Green’, ‘New Zealand’, ‘Red Edge’ und ‘Summer Blue’.

Darüber hinaus erwähnt die Internetseite des Hebe Center Holland auch eine Minibuddlejen-Kollektion namens Chip (Sorten: ‘Blue Chip’, ‘Lilac Chip’, ‘Purple Chip’, ‘White Chip’) sowie die Skimmia japonica der Sorte ‘Rubella’. Sie passe gut ins Programm und stimuliere den Absatz im Herbst.

Die Minibuddlejen-Kollektion Chip stammt aus der North Carolina State University in den USA. Das Züchtungsziel waren kompakt wachsende Buddlejen für die Verwendung als Topf- sowie Kübelpflanze auf Balkon und Terrasse sowie in kleinen Gartenbereichen.

Die Pflanzen dieser Buddlejen-Serie werden nur 60 bis 80 Zentimeter hoch. Ihre Blütezeit erstreckt sich von Juli bis September. Herausgestellt wurden auch die Winterhärte sowie Trockenheitsresistenz. Als problematisch gilt Nässe. Im Frühjahr soll auf etwa 15 Zentimeter zurückgeschnitten werden. (eh)