Alle News

Mandevilla in Variationen

, erstellt von

MNP flowers (NL-Leimuiderbrug) kündigt verschiedene Neuheiten für 2019/2020 an. Darunter eine frühe, kompakte Scaevola-Serie mit drei Farben (‘Light Blue’, ‘Deep Violet Blue’, ‘Fashion Pink’), die sich durch gute Bewurzelung auszeichnen soll. Sie könnte Surdiva heißen und ältere Sorten gleichen Namens ersetzen.

Klassische Mandevilla: ‘Fuchsia Pink’. Foto: Heinrich Dreßler

Experimentelle Züchtungen von MNP

Eventuell 2020/2021 auf den Markt kommen könnten verschiedene experimentelle Züchtungen. Die Laborphase sei abgeschlossen, jetzt wolle MNP die Reaktionen des Markts erkunden, erklärt Geschäftsführer Jeroen F. Egtberts. Dazu gehört eine gelb blühende, großblumige Bracteantha, die sich als Solitärpflanze für den 13er- bis 15er-Topf eignen soll. Die früh blühenden Pflanzen wachsen breit, aber nicht zu hoch.

Von Mandevilla gibt es mehrere experimentelle Linien, zum Beispiel eine reich blühende, wüchsige Variante mit hellgelben Blüten. Ein anderer Typ zeigt aufrechten Wuchs ohne Ranken. Die Pflanzen bilden laut Egtberts ständig neue Blüten, die nahe am Laub stehen. Erste Farbvarianten sind Pink-Orange oder Gelb-Apricot.

Neue Mandevilla-Farben angekündigt

Eine Stütze sei nicht unbedingt erforderlich, für den Transport sei sie aber zu empfehlen. Die Kultur sollte mit einem oder besser zwei Stecklingen pro Topf starten. Wieder ein anderer Typ wächst kompakt, ohne lange Triebe zu bilden. Die großen Blüten sind weiß oder pink, die Bewurzelung soll gut sein.

Egtberts weist zudem auf Mandevilla ‘Sundaville Mimi Red’ hin, eine gut verzweigende, sehr frühe Sorte. Die relativ kompakten Pflanzen bilden etwas kleinere Blüten als andere Mandevilla-Sorten, sie zeigen ein intensives Rot mit gelber Mitte. Weitere Farben dieses Typs sollen folgen. So gehört ‘Mimi Yellow’ zu den Neuheiten für 2019/2020. Die Blütenfarbe ist eher Apricot als Gelb.

Einfache Produktion

Für diesen Wuchstyp empfiehlt Egtberts einen 12er- bis 14er-Topf ohne Rankhilfe oder einen größeren Topf mit Stütze, eventuell auch einen 9er-Topf. Für die Kultur mit einem Rankgitter seien die Mimi-Sorten nicht gut geeignet. Die Produktion sei einfach.

Mit ‘Fuchsia Pink’ kommt eine Mandevilla vom klassischen Typ in das MNP-Sortiment. Der neuartige Farbton der Blüte passe gut zu dem frischgrünen Laub, so Egtberts.

Changierende Töne bei Grandaisy Mum

Bei Argyranthemum Grandaisy hatte MNP flowers die kompakteren Mum-Typen bereits auf der diesjährigen IPM vorgestellt. Egtberts weist darauf hin, dass bei ‘Pink Tourmaline’ die Blütenfarbe changiert. Diese Töne seien zum Beispiel im Vereinigten Königreich gefragt. Weitere Grandaisy Mum-Farben sind ‘Ruby’ und ‘Gold’.

Am 5. und 6. September veranstaltet MNP flowers als Premiere die „Sundaville Retail Experience“ am Unternehmensstandort in Leimuiderbrug. Sie richtet sich an Produzenten, Groß- und Einzelhandel. Dort soll es um Sortiment, Produktion und Vermarktungskonzepte gehen.

Dieser Artikel ist Bestandteil unserer in TASPO 26/2018 gestarteten, zwölfteiligen Serie rund um die diesjährigen FlowerTrials.