Alle News

Marktanreizprogramm: Zuschüsse um 50 Prozent erhöht

Das Auftragsvolumen bei solarthermischen Anlagen und Biomassekesseln ist seit Jahresbeginn stark zurückgegangen. Absatzrückgänge von 35 Prozent im Solarbereich und sogar über 60 Prozent im Biomassebereich sind zu verzeichnen.

Um die Markteinführung dieser erneuerbaren Energie-Technologien anzukurbeln, hat Bundesumweltminister Sigmar Gabriel jetzt die Investitionskosten-Zuschüsse um 50 Prozent erhöht. Die geänderte Richtlinie zum Marktanreizprogramm trat am 2. August 2007 in Kraft.

Im Marktanreizprogramm für erneuerbare Energien stehen in diesem Jahr unverändert 213 Millionen Euro zur Verfügung. Für Anlagen zur Verbrennung von Holzpellets (auch Kombinationskessel) mit einer installierten Nennwärmeleistung von acht bis 100 kW beträgt die Förderung statt bisher 24 Euro jetzt 36 Euro je kW, mindestens jedoch 1500 Euro (bisher 1000 Euro). Bei Anlagen zur Verfeuerung von Holzhackschnitzeln beträgt die Förderung jetzt 750 Euro je Anlage statt bisher 500 Euro. Anträge auf Förderung von Anlagen zur Verfeuerung von Holzhackschnitzeln können nur noch für bis zum 31.Dezember2007 betriebsbereit installierte Anlagen bewilligt werden. Weitere Infos: www. bmu.de/erneuerbare_energien/downloads/doc/38560.php