Alle News

Maskottchen für BUGA 2021 präsentiert

, erstellt von

Wie die Veranstalter der Bundesgartenschau (BUGA) 2021 in Erfurt bekannt gaben, wurde vergangene Woche eine Gießkannenfamilie als Maskottchen präsentiert. Für den Gießkannennachwuchs wurde jetzt eine Namenssuche gestartet.

Die neuen Maskottchen der BUGA 2021. Foto: Steve Bauerschmidt

„Kannelore und Gießbert“ die neuen Maskottchen

Viel wurde gerätselt, vorgeschlagen und diskutiert, jetzt steht es endlich fest, das Maskottchen für die BUGA im kommenden Jahr in der thüringischen Landeshauptstadt. Erfurts Oberbürgermeister Andreas Bausewein und BUGA-Geschäftsführerin Kathrin Weiß lüfteten das lang gehütete Geheimnis und präsentierten die Gießkannenfamilie als Maskottchen. „Kannelore und Gießbert, die zwei sympathischen BUGA-Gießkannen, sind ab sofort die Symbolfiguren der Erfurter Bundesgartenschau“, stellte Erfurts Stadtoberhaupt die neuen Symbolfiguren für das große Gartenfest in der Landeshauptstadt vor. Die beiden großen Gießkannen sind dabei in leuchtendem Rot und auffälligem Frühlingsgrün gehalten und fallen direkt ins Auge. „Unsere Maskottchen passen perfekt zu Erfurt als Stadt der Blumen und des Gartenbaus, eine Gießkanne gehört zu den wichtigsten Arbeitsmitteln jedes Gärtners“, erklärt Weiß.

Gießkannenfamilie mit namenlosen Kindern

„Die Idee ist in unserem BUGA-Team entstanden. Schritt für Schritt haben beide Kannen ein Gesicht und einen Namen bekommen. Gießbert und Kannelore sind nicht nur richtige Typen. Als funktionstüchtige Gießkannen haben sie im Garten oder für den Balkon einen praktischen Nutzen. Das war uns wichtig. Wir sind gespannt, wie unsere Idee bei den Erfurtern und später den BUGA-Gästen ankommt“, erläutert Weiß die Hintergrundidee zu der Gießkannenfamilie als Maskottchen. Zu einer Familie gehören demnach auch Kinder, die in Form eines Mädchens in der Farbe Pink und eines Jungen in Orange daherkommen, die sogenannten Gießlinge. Beide sind noch namenlos, doch das soll sich nun ändern. Die Erfurter und alle anderen BUGA-Fans sind aufgefordert, den Minimaskottchen einen Namen zu geben. Wie soll der Gießkannennachwuchs heißen? Erfurt-typisch oder passend zum Gartenumfeld?

Namensvorschläge per Mail einreichen

Bis zum 23. April 2020 werden vom BUGA-Team Namensvorschläge per Mail entgegengenommen. Der Marketing-Fachbeirat der BUGA, und 23 Schüler der Klassenstufen 3 und 4 der Staatlichen Grundschule ‚Am Wiesenhügel‘ bilden die Jury und wählen aus allen Vorschlägen die neuen Namen der zwei kleinen Gießlinge aus. Die BUGA-Gießkannen als Merchandise-Artikel gibt es vor der BUGA 2021 nicht zu kaufen, sondern nur zu gewinnen. Unter allen Teilnehmern, egal ob Namensgeber oder nicht, werde am Ende die Familie wird verlost. Vier Gewinner werden ermittelt und erhalten jeweils eine der exklusiven BUGA-Gießkannen.

Cookie-Popup anzeigen