Alle News

Medienarbeit: gut, aber noch nicht optimal

Trotz vereinzelter Ausreißer war die Medienberichterstattung über Weihnachtsbäume insgesamt positiv. Das sei auch gut so, denn der Weihnachtsbaumverkäufer habe heutzutage keine Lust mehr, sich kritischen Fragen zum Pflanzenschutz, zur Baumqualität oder den Transportbelastungen zu stellen. Seit Mitte November sei die Homepage des Bundesverbandes der Weihnachtsbaum- und Schnittgrünerzeuger ( www.weihnachtsbaum-deutschland.de oder www.christbaum-deutschland.de ) freigeschaltet. An Teilen, zum Beispiel der kompletten Verlinkung aller Mitglieds-Landesverbände und Arbeitsgruppen, werde noch gearbeitet.

Der Vorsitzende, Bernd Oelkers, auf der Presseseite als Ansprechpartner genannt, stieß in der Verkaufssaison 2009 an die Grenzen des Leistbaren. Einerseits sei es positiv, dass die Presse das Thema so zahlreich aufgreife und sich Informationen aus erster Hand hole, andererseits dürfe die Pressearbeit nicht Überhand nehmen, so dass das eigentliche Geschäft ins Hintertreffen gerate. Hier müsse für die kommende Saison eine andere Lösung gefunden werden.