Alle News

Mehr Farbe auf Terrassen mit Patio-Amaryllis

Eignen sich Hippeastrum (Handelsbezeichnung: Amaryllis) für gemischte Kübelbepflanzung zusammen mit einjährigen Sommerblumen? Ein Projekt "Amaryllis als Patiopflanze" der auf Hippeastrum spezialisierten holländischen Vereinigung Floralia zielt auf diesen zusätzlichen Verwendungsbereich für Amaryllis ab. Eine Marktuntersuchung erkundet die Chancen der so genannten Patio-Amaryllis in Holland und Deutschland. Basis ist ein Marketingkonzept mit dreijährigem Marketingplan. Es wurde im Jahr 2004 entwickelt, zugleich erfolgten erste Befragungen sowie Produktpräsentationen. Ab nächstem Jahr will man das Konzept aktiv im Verkauf umsetzen. Im Vordergrund steht die Überlegung, den Verkaufszeitraum von Amaryllis weitgehend aufs gesamte Jahr auszudehnen. Schon länger gibt es die Erkenntnis, welch starke "Blickfänger" Amaryllis in Kübeln und auf Beeten sein können. Durch "programmierte Zwiebelbehandlung" könnte der Markt zu jedem gewünschten Zeitpunkt versorgt werden. Generell bringen die Amaryllis auffallende große Blüten mit langen starken Stielen. Als Ergebnis der bisherigen Untersuchungen im Rahmen des Marketingprojekts wurde unter anderem herausgestellt: Das Produkt "Patio-Amaryllis als Kübelpflanze" wird durch mehr als 70 Prozent der Konsumenten akzeptiert. Eine Verwendung ist auch als Balkon- und Terrassenpflanze möglich. Viele Konsumenten würden einen Kübel mit Patio-Amaryllis speziell im Mai/Juni kaufen. Der Preis von 14,95 Euro pro Kübel mit vier Blütenstielen plus Beetpflanzen wird akzeptiert. Die Wahl der bevorzugten Farbe und Blütengröße differiert regional. Die meisten Gärtner sind von Patio-Amaryllis im Kübel noch nicht überzeugt. Gärtner wollen gut aufbereitetes Werbematerial und Produktinformationen für ihre Kunden. Mit Beispielkübeln lässt sich die Kundschaft schnell überzeugen.