Alle News

Mehr Tempo gefordert: Reduktionsprogramm noch in der Schwebe

Bundeslandwirtschaftsminister Horst Seehofer solle bei der von ihm angekündigten Umsetzung des Reduktionsprogrammes „Chemischer Pflanzenschutz“ nach der Problembeschreibung endlich zu konkreten Lösungen kommen. Das hat die agrarpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Cornelia Behm, in einer Presseverlautbarung verlangt. Das Reduktionsprogramm der rot-grünen Vorgängerregierung sei ein guter Anfang, um die Probleme in den Griff zu bekommen, hob Behm hervor. Allerdings stehe die Umsetzung des Maßnahmeplans noch zu einem guten Teil aus. Die kommende Sitzung des Forums Reduktionsprogramm Mitte Juni sei eine gute Gelegenheit, „Butter bei die Fische“ zu tun. Behm begrüßte ebenfalls, dass die Europäische Kommission in dieser Woche eine thematische Pflanzenschutzmittelstrategie und einen Verordnungsentwurf zur Harmonisierung der Pflanzenschutzmittelzulassung in der Gemeinsachft vorlegen wolle.