Alle News

Mehrwertsteuer: reduzierter Satz in Gefahr

Besorgt zeigt sich Heinz Herker, Präsident des Zentralverbandes Gartenbau (ZVG), über die zunehmenden Äußerungen von namhaften Politikern, wie den Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich und Peter Müller, die den reduzierten Mehrwertsteuersatz auf Blumen und Pflanzen als "Bauernopfer" anbieten würden. Ein Anheben auf den vollen Steuersatz solle dem Verbraucher suggerieren, dass ein Ansatz zur Haushaltskonsolidierung gefunden sei, heißt es dazu vom ZVG.

In einem Gespräch mit Ministerin Ilse Aigner machte Herker an diesem Dienstag deutlich, dass dann zu erwartende Umsatzeinbußen genau diesen Effekt widerlegen würden. Das bedeute für die Branche den Verlust von Arbeitsplätzen und betrieblichen Existenzen. Im Vorfeld der Kabinettsklausur zu Haushaltsfragen unterstrich Herker, dass man auf das Wort der Kanzlerin vertraue, die den Gärtnern noch im vergangenen Jahr versichert habe, dass eine Änderung der Steuersätze mit ihr nicht zu machen wäre.

Cookie-Popup anzeigen