Alle News

Messe Frankfurt strukturiert um

, erstellt von

Die Messe Frankfurt koppelt die Konsumgütermesse Tendence stärker von der Ambiente ab. Dazu schuf der Veranstalter einen neuen Unternehmensbereich, der nun unter der Leitung von Philipp Ferger die Organisation von Nordstil und Tendence verantwortet.

Die Messe Frankfurt hat im Rahmen einer Umstrukturierung die Konsumgütermesse Tendence von der Ambiente abgekoppelt. Foto: Messe Frankfurt

Umstrukturierung der Wechselhaftigkeit der Konsumgüterindustrie geschuldet

Als Grund für die Umstrukturierung nennt die Messe Frankfurt rückläufige Besucher- und Ausstellerzahlen. Diese unerfreulichen Entwicklungen seien der Unbeständigkeit der Konsumgüterindustrie geschuldet, die trotz stetig steigender Umsatzzahlen fortwährend von Konsolidierungen, Fusionen und Geschäftsaufgaben betroffen sei, wie es in einer Mitteilung des Unternehmens heißt.

Messe Frankfurt: Schlanke und zukunftsfähige Organisationsstruktur

„Mit dem Schritt die Tendence von der Ambiente stärker zu entkoppeln, haben wir uns für die schlagkräftigste Variante entscheiden, unseren Messeformaten eine auf die Zukunft ausgerichtete, schlanke und effiziente Organisationsstruktur zu geben. Wir übertragen die sehr erfolgreichen Prozesse anderer Konsumgüterveranstaltungen damit auch auf die Tendence“, erklärt Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt.

Philipp Ferger, der den neuen Bereich für Nordstil und Tendence leitet und die Messen inhaltlich konzipiert, übernahm Ende 2013 die Stelle des Leiters Konsumgütermessen regional, erst für die Nordstil und ab Juni 2015 auch für die Kooperation mit der Leipziger Messe zur Vivanti. Diese Funktion wird er weiterhin ausüben. Er berichtet auch in Zukunft direkt an Stephan Kurzawski, Geschäftsleitung Messe Frankfurt Exhibition GmbH.

Tendence: Bettina Bär leitet Team

Bettina Bär leitet das Tendence-Team und berichtet an Ferger. Die Betriebswirtin ist seit 2012 als Verkaufsreferentin im Bereich Living für die Ambiente und die Tendence tätig und kennt die Konsumgüterbranche aus ihrer langjährigen Vertriebstätigkeit.

Die Ambiente wird weiterhin durch Nicolette Naumann, Bereichsleiterin, und die Objektleiter Yvonne Engelmann für die Bereiche Giving und Living sowie Thomas Kastl für den Bereich Dining verantwortet. Im Zuge dieser Umstrukturierungen verließ Sabine Scharrer, langjährige Leiterin des Angebotsbereichs Living der Ambiente und Tendence, ihre angestammte Position und übernahm Anfang Mai 2016 die Leitung des Angebotsbereichs Heimtextilien auf der Heimtextil, dem weltweit wichtigsten Treffpunkt für Wohn- und Objekttextilien.