Alle News

Messe "Grün ist Leben" in Warschau legt weiter zu

Die 14. polnische Baumschulmesse "Zielen to Zycie" mit dem deutschen Titel "Grün ist Leben" (25. bis 27. August 2006) ist für die europäische Branche kein Neuling mehr. Als wichtigster Event der Baumschulwirtschaft im östlichen Europa hat sich die Warschauer Messe etabliert. Trotz erheblicher Fluktuation der Teilnehmerbetriebe wächst ihre Anzahl um jährlich zehn bis 20 Prozent. Seit ihren Anfängen sei die Messe um das zehnfache gewachsen, betonte der Direktor der Wojewodschaft Mazowsze (Region um Warschau) mit "Stolz und Hoffnung". Er sieht in der im Speckgürtel der Millionenstadt wachsenden Gartenbauwirtschaft eine Perspektive für die krisengeschüttelte Landwirtschaft.

Für den polnischen Staatssekretär Andrzej Babuchowski trägt der Strukturwandel in der Landwirtschaft seit der Liberalisierung des Marktes nun Früchte; die polnischen Gartenbaubetriebe bezeichnet er als "volle Mitspieler auf dem europäischen Markt". Ein Rundgang über die Messe zeigt, dass diese These für eine immer größer werdende Zahl von polnischen Betrieben zutrifft. Etwa die Hälfte der 213 Stände auf dem Gelände war durch polnische Aussteller belegt, davon etwa 80 Baumschulen. Nach Angaben der Messe gab es diesmal 240 Aussteller, etwas weniger als im Vorjahr (244), dafür aber mehr durchschnittliche Fläche. Die Zahl der Besucher stieg von rund 18000 im Jahr 2005 auf jetzt 19800.