Alle News

Mexiko: Gewächshaus-Cluster

In dem neuen mexikanischen Unterglas-Gartenbaugebiet Agropark sind die ersten drei Gärtnereien mittlerweile in Betrieb. Laut Auskunft am Agropark-Stand auf der Horti Fair sind es zwei Betriebe mit je fünf Hektar und ein Betrieb mit siebeneinhalb Hektar Gewächshausfläche. Hauptkulturen: Tomaten und Paprika. Schnittblumenbetriebe sind bisher nicht dabei. Elias Merkel, Hauptgeschäftsführer des Agropark und einer der Betriebseigentümer, rechnet aber damit, dass bald auch Blumenproduzenten dort investieren werden. Für die erste Bauphase stehen im Agropark 300 Hektar zur Verfügung, davon 180 Hektar für die Gewächshausflächen. In vier bis fünf Jahren soll diese Bauphase fertig sein. Vom Agropark zum neuen internationalen Flughafen Queretaro sind es nur etwa 20 Kilometer.