Alle News

Michael Schwarz für Verdienste im GaLaBau geehrt

Die Vereinigung der Kurpfälzer Landschaftsgärtner (VKL) hat am 5. März Michael Schwarz für seine Verdienste um den Garten- und Landschaftsbau geehrt. Schwarz war nach einer Gärtnerlehre in Nürnberg und dem Studium an der Fachhochschule Weihenstephan erst mehrere Jahre als Ingenieur im Garten- und Landschaftsbau tätig, bevor er Mitte der 1970er Jahre ins Landschaftsamt Heidelberg wechselte, dessen Leitung er 1991 übernahm. Seine fachliche Qualifikation und sein herausragendes Engagement kamen zum einen den Freiflächen der Stadt Heidelberg zugute. Darüber hinaus setzte sich Schwarz für den gesamten Berufsstand ein, indem er im Ausbildungsförderungswerk und in der Staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau Heidelberg mitwirkte. Sein Fachwissen und seine Fairness machten ihn zu einem geschätzten Kollegen und Geschäftspartner. Der VKL, ein Zusammenschluss von etwa 20 Garten- und Landschaftsbauunternehmen in der Region Rhein-Neckar, ehrt alle drei Jahre eine Person, die sich in besonderer Weise um den GaLaBau der Region verdient gemacht hat, durch Ehrenmitgliedschaft, Urkunde und Sachgutschein.