Alle News

Mittel zur Absatzförderung der EU: Jetzt Anträge stellen

Bis zum 30. November können Branchen- und Dachverbände der Agrar- und Nahrungsmittelwirtschaft EU-Fördermittel beantragen, um Agrarprodukte, eingeschlossen Gartenbauerzeugnisse, zu bewerben. Entsprechende Konzepte nimmt bis zum 15. September die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) entgegen.

Die Marketinginitiativen werden von der EU kostenmäßig mit bis zu 50 Prozent unterstützt.

Die Kampagnen sollen Agrarerzeugnisse, deren Qualitätsstandards, gängige Herstellungsverfahren oder die Güte der Lebensmittel sowie wichtige Ernährungsaspekte der Bevölkerung näher bringen.

Mehr unter www.ble.de/absatzfoerderung