Alle News

Mobiles Büro chauffiert Kunden zum Friedhof

„Sie möchten sich über Grabpflege informieren? Kein Problem, steigen Sie ein!“ Bei jedem Wetter, auf jedem Friedhof oder vor dem Tor könnte Friedhofsgärtner Stephan Held so das Kundengespräch beginnen, direkt vor Ort Details klären, den Endpreis ermitteln und den Vertrag unterschreiben lassen. Dank seines mobilen Beratungsbüros. Sein Betrieb ist im rechtsrheinischen Bonn-Beuel angesiedelt. Ein Kunde ruft an, man vereinbart einen Termin und steht vor dem Grab. Dann fehlt allerdings ein Raum, um sich in Ruhe zu beraten. So bekommen die Kunden dann einige Tage später per Brief die Vereinbarung in die Hand. Den meist älteren Kunden fällt es oft schwer, sich exakt zu erinnern, so dass immer wieder Rückfragen die Regel sind. So kam er schnell auf die Lösung, mit Laptop und Drucker in einem geräumigen Auto ein mobiles Büro zu schaffen: Hier ist es warm und beleuchtet, die Kunden können sich in Ruhe Bildmaterial, Fotos und Kataloge anschauen, erfahren Preise und können Verträge direkt unterschreiben. Die Idee war, den Kunden entgegenzukommen und den Service auch sichtbar zu machen. Wie Stephan Held sein Konzept in die Praxis umgesetzt hat, lesen Sie ausführlich in der aktuellen TASPO.